Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021: Olaf Scholz ist kein neuer Willy Brandt

Scholz steht gut da – aber er ist kein neuer Willy Brandt

Kommentar Von Rudi Wais
26.09.2021

Olaf Scholz wirkt nach dem Wahlergebnis wie der Retter seiner Partei. Allerdings ist er nur so stark, weil andere so lange geschwächelt haben.

Ein gutes Wahlergebnis macht noch keinen Kanzler. Für eine Partei, die vor wenigen Monaten noch abgeschlagen bei Werten um die 16 Prozent lag, hat Olaf Scholz zwar ein bemerkenswertes Resultat erzielt und die Sozialdemokraten wieder zurück ins Spiel gebracht. Was dieses Ergebnis aber am Ende wert ist, hängt weniger von ihm ab als von Liberalen und Grünen.

Es ist nicht sicher, dass Olaf Scholz Bundeskazler wird

Dass Scholz nach Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder der vierte Kanzler der SPD wird, ist möglich, aber keineswegs sicher. Trotzdem wirkt der auch in den eigenen Reihen lange als spröder Apparatschik belächelte Finanzminister schon wie der Retter seiner gebeutelten Partei, die ja in Wirklichkeit um einiges linker tickt als er und eine Frage aus taktischen Gründen bisher ausgeblendet hat: Hätte Scholz, wenn er tatsächlich Kanzler würde, auch die Prokura für eine gemäßigt sozialdemokratische Politik? Mit der Parteivorsitzenden Saskia Esken und dem früheren Juso-Chef Kevin Kühnert, die bei möglichen Koalitionsverhandlungen ja mit am Tisch säßen, wird ein Kurs der vernünftigen Mitte vermutlich nur schwer zu fahren sein. Genau den aber müsste ein Kanzler Scholz steuern, um dem Land die Skepsis zu nehmen, schließlich haben drei von vier Deutschen nicht SPD gewählt.

 

So groß die Euphorie in der Partei auch sein mag – Scholz ist kein neuer Brandt. Er wirkt nur so stark, weil andere lange geschwächelt haben. Armin Laschet, der Ritter von der traurigen Gestalt, und Annalena Baerbock, die hochgejazzte Grüne, waren für Olaf Scholz zwei dankbare Gegner. Sie haben Fehler um Fehler aneinandergereiht, sodass er es sich im Schlafwagen bequem machen konnte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.09.2021

Wemm Scholz Kanzler wird, hoffe ich, das er nicht mehr so vergesslich ist wie bisher, bei den Cum-Ex und Wirecard Angelegenheiten.

Permalink
26.09.2021

Sehr geehrter Herr Wais,
Sie sind der einzige Mensch in Deutschland, der Olaf Scholz mit Willy Brandt vergleicht.
Was soll das?
Dass Jemand gewinnt, weil andere schwächer sind, liegt in der Natur der Sache.
Dieser Kommentar ist so überflüssig und banal, dass man sich frägt, warum die AZ ihn veröffentlicht.

Permalink
26.09.2021

Hi, Hi, Scholz mit Willy Brandt zu vergleichen ist wie Söder mit FJS zu messen. Ho, Ho

Permalink
27.09.2021

Richtig, so korrupt ist Söder (noch?) nicht . . .

Permalink
26.09.2021

Das die anderen die Fehler machen adelt ihn ja auch schon. Scholz kann definitiv eine Regierung führen und das jemand, der 8,5 % verloren hat, meint, er hätte einen Auftrag zur Regierungsbildung, disqualifiziert Laschet definitiv.

Permalink