1. Startseite
  2. Politik
  3. Claudia Roth: Bischof Mixa verhöhnt die Opfer

Missbrauchsfälle

16.02.2010

Claudia Roth: Bischof Mixa verhöhnt die Opfer

Claudia Roth, Bundesvorsitzende der Grünen.
Bild: Fred Schöllhorn

Grünen-Chefin Claudia Roth hat den Augsburger Bischof Walter Mixa wegendessen Äußerungen zu den Missbrauchs-Fällen durch Geistliche scharfangegriffen.

Grünen-Chefin Claudia Roth hat den Augsburger Bischof Walter Mixa wegen dessen Äußerungen zu den Missbrauchs-Fällen durch Geistliche scharf angegriffen.

Der Kirchenführer verhöhne die Opfer, wenn er einer Sexualisierung der Gesellschaft eine Mitschuld an den Vorfällen gebe, sagte Roth im Gespräch mit unserer Zeitung.

"Es ist nicht nur haarsträubend, sondern auch eine beispiellose Verhöhnung der Opfer sexuellen Missbrauchs, wenn an diesem Skandal innerhalb der Katholischen Kirche nun andere schuld sein sollen", sagte Roth. "Mit seinen unseligen Äußerungen" stelle der Bischof in Frage, "inwieweit es bei der katholischen Kirche wirklich ein glaubwürdiges Interesse daran gibt, das erschreckende Ausmaß an Missbrauchsfällen schonungslos und selbstkritisch aufzuklären."

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dazu müsse auch "die kritische Auseinandersetzung mit der repressiven Sexualmoral der katholischen Kirche und ihrer Rolle bei diesem furchtbaren Komplex des Wegsehens und der Verheimlichung" zählen.

Roth forderte die katholische Kirche auf, "sich in aller Schärfe von diesen Entlastungsversuchen ihres Bischofs zu distanzieren." (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren