Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Lockdown in Deutschland wird verlängert und verschärft

Lockdown in Deutschland

05.01.2021

Corona-Lockdown in Deutschland wird verlängert und verschärft

Harter Lockdown in Deutschland: Die Corona-Regeln gelten mindestens bis einschließlich 31. Januar 2021.
Bild: Tanja Ferrari

Der Lockdown in Deutschland wird verlängert. In Hotspots wird zudem ein maximaler Bewegungsradius eingeführt. Das haben Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder beschlossen.

Der bundesweite Corona-Lockdown in Deutschland geht in die Verlängerung. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer am Dienstag in Berlin beschlossen. Demnach bleibt das öffentliche Leben in der Bundesrepublik noch bis mindestens 31. Januar stark eingeschränkt. Das verkündete Kanzlerin Angela Merkel in einer Pressekonferenz am Dienstagabend.

Lockdown in Deutschland: Corona-Regeln gelten noch länger

Bereits seit 16. Dezember sind viele Geschäfte in Deutschland geschlossen. Es dürfen nur Läden öffnen, die für den täglichen Bedarf notwendig sind. Dazu zählen Super- oder Wochenmärkte, aber auch Apotheken, Banken oder Tankstellen. Gastronomische Betriebe dürfen Speisen und Getränke nur zur Abholung anbieten.

Auch Schulen und Kitas sind bundesweit geschlossen worden. Zudem gelten strenge Kontaktbeschränkungen und nächtliche Ausgangssperren, die je nach Bundesland variieren können.

Welche Corona-Regeln gelten im Lockdown in Deutschland?

Bund und Länder haben sich nun auf weitere Verschärfungen der geltenden Corona-Regeln geeinigt. Das begründen die Politiker auch mit der Gefahr durch die noch ansteckendere Virus-Mutation aus Großbritannien.

Private Treffen sind demnach wie bereits im Frühjahr 2020 nur noch alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Bislang sind Treffen mit bis zu fünf Personen aus anderen Haushalten erlaubt.

In Corona-Hotspots wird die Bewegungsfreiheit eingeschränkt

Außerdem wird der Bewegungsradius in Hotspot-Regionen begrenzt. In Regionen, in denen die Inzidenz den Wert von 200 überschreitet, dürfen sich die Menschen nicht ohne triftigen Grund mehr als 15 Kilometer von ihrem Wohnort entfernen. Tagesausflüge und Einkaufen sind explizit keine triftigen Gründe. Mit "Wohnort" sei aber nicht die exakte Adresse gemeint, sondern der Ort, also die Gemeinde oder Stadt.

Unsere Karte zeigt, welche Regionen in Bayern momentan über dem entscheidenden Inzidenz-Wert von 200 liegen.

Allerdings warnt das RKI, dass die Gesundheitsämter wegen der zurückliegenden Feiertage weniger Daten übermittelt haben - die echten Werte dürften also höher liegen und könnten daher in den nächsten Tagen auch durch Nachmeldungen ansteigen. (AZ/dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

06.01.2021

Wenn unsere Regierung die Impfung so gut organisieren würde wie den Lockdown- wäre prima!!

Permalink
05.01.2021

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Querdenkern bedanken, die der Meinung sind, dass nur andere sich einschränken sollen, aber sie selbst auf nichts verzichten und sich nicht einschränken möchten.

Danke Danke Danke !

Wegen Euch wird der Lockdown kein Ende nehmen. Ihr seid schuld, dass die Wirtschaft nun vollends gegen die Wand gefahren wird.

In diesem Sinne

PS: Wie ich es richtig vorausgesagt habe, halten sich die wenigsten Radfahrer an die Maskenpflicht. Mir sind heute alleine 4 Radfahrer aufgefallen, die keine Maske trugen.

Permalink
05.01.2021

Seit Mitte Oktober gibt es in Bayern Einschränkungen, die alle nicht zum Ziel geführt haben. Alle danach ergriffenen Einschränkungen waren auch nicht zielführend. Wenn das Virus über Staubpartikel in der Luft übertragen werden kann, haben die Kontaktbeschränkungen geringe Wirksamkeit.

Permalink
05.01.2021

Seit Mitte Oktober gibt es Einschränkungen die nicht zum Ziel geführt haben, alle Verschärfungen waren auch nicht zielführend.
Die Infektionszahlen sind nach Oben gegangen,
. Wenn das Virus über Staubmoleküle übertragen werden kann haben Kontaktbeschränkungen nur bedingte Erfolgsaussichten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren