Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Politik
  3. EU: Eine Hürde weniger für Abschaffung der Roaming-Gebühren

EU
12.12.2016

Eine Hürde weniger für Abschaffung der Roaming-Gebühren

Im Urlaub keine Zusatzkosten fürs Handynetz bezahlen müssen: Das soll ab Juni 2017 möglich sein. Eine Hürde ist jetzt genommen.
Foto: Friso Gentsch (dpa-Symbol)

Ab Juni 2017 dürfen innerhalb der EU keine Roaming-Zusatzkosten mehr verlangt werden dürfen - so der Plan. Jetzt ist eine Hürde genommen worden, es gibt aber noch weitere.

Die für Juni 2017 geplante Abschaffung der Zusatzkosten für Handynutzer im EU-Ausland ist einen Schritt vorangekommen. Die Mitgliedsstaaten hätten die Vorschläge der EU-Kommission zum Wegfall der Roaming-Gebühren gebilligt, erklärten die zuständigen Kommissare Günther Oettinger und Andrus Ansip am Montag in Brüssel. Damit sind aber noch nicht alle Hürden ausgeräumt.

Nach den Plänen der Brüsseler Behörde soll man künftig ohne zeitliche Begrenzung im EU-Ausland ohne Zusatzkosten mit dem Handy telefonieren oder surfen können. Einzige Auflage: Es muss eine Bindung an das Land geben, aus dem die Sim-Karte stammt - man muss also zumindest manchmal dort sein. Die EU-Kommission will verhindern, dass man dauerhaft in der Heimat sehr preiswerte Tarife aus einem anderen EU-Land nutzt. Solchen Missbrauch sollen die Anbieter unterbinden dürfen, allerdings frühestens nach vier Monaten.

Oettinger: Günstige Inlandstarife können bestehen bleiben

Ansip und Oettinger betonten, aus ihrer Sicht sei dieser Vorschlag ausgewogen. Er erlaube die Abschaffung der Zusatzgebühren und stelle gleichzeitig sicher, dass die günstigsten Inlandstarife attraktiv blieben. Nötig seien nun aber noch Verhandlungen der Kommission mit dem Europaparlament und den Mitgliedstaaten über die Großhandelspreise, die sich die europäischen Telekom-Unternehmen gegenseitig für Auslandsnutzung ihrer Kunden in Rechnung stellten. Die Gespräche begännen diese Woche. dpa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.