Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Eskalation in Nahost

13.11.2018

Eskalation in Nahost

Ein israelischer Bus ging nach einem Angriff aus Gaza in Flammen auf.
Bild: afp

Israel und die Hamas liefern sich Kämpfe

Beim Einsatz einer israelischen Spezialeinheit im Gazastreifen sind sieben militante Palästinenser und ein israelischer Offizier getötet worden. Nach dem Vorfall feuerten militante Palästinenser mehr als 80 Raketen und Mörsergranaten auf Israel ab, wie die israelische Armee mitteilte. Ein israelischer Bus ist am Montag nach Armeeangaben von einem Geschoss getroffen worden, das militante Palästinenser aus dem Gazastreifen abgefeuert hatten. Eine Armeesprecherin in Tel Aviv bestätigte, das Fahrzeug sei zerstört worden.

Israelische Kampfjets hätten mit Angriffen auf zahlreiche Ziele im Gazastreifen reagiert. Bei den Luftangriffen sind am Montagabend nach palästinensischen Angaben mindestens zwei Menschen getötet worden. Israelische Kampfjets beschossen zahlreiche Ziele in dem Küstenstreifen, nachdem militante Palästinenser von dort aus dutzende Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert hatten.

Am Sonntagabend hatten Mitglieder einer israelischen Spezialeinheit nach Angaben der im Gazastreifen herrschenden Hamas mehrere Kämpfer des militärischen Arms der Organisation getötet, unter ihnen auch ein örtlicher Kommandeur. Ziel der Operation sei gewesen, den 37 Jahre alten Hamas-Kommandeur Nur Baraka zu entführen. Militante Palästinenser hätten allerdings die Spezialeinheit in ihrem Fahrzeug nahe Chan Junis entdeckt und die Identitäten der Israelis überprüft. Dabei hätten die Israelis Nur Baraka getötet. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren