Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Europawahl in Deutschland hat begonnen

99 deutsche Abgeordnete

07.06.2009

Europawahl in Deutschland hat begonnen

SPD will nach Debakel Wähler mobilisieren
Bild: DPA

In Deutschland hat um 8 Uhr morgens die Europawahl begonnen. Wir informieren Sie heute Abend mit einem Liveticker aktuell über erste Hochrechnungen und Ergebnisse.

Berlin (dpa) - In Deutschland hat die Europawahl begonnen. Die Wahllokale öffneten um 8 Uhr morgens. In sieben Bundesländern finden zudem Kommunalwahlen statt. Zur Europawahl sind 64,3 Millionen Bürger aufgerufen, darunter 2,1 Millionen Menschen aus anderen EU-Staaten und 4,6 Millionen Erstwähler.

Sie entscheiden über die 99 deutschen Sitze im Europaparlament. Auch in 18 weiteren EU-Ländern wird heute gewählt. In den anderen Mitgliedsstaaten konnten die Bürger bereits in den vergangenen Tagen ihre Stimme abgeben. Europaweit entscheiden 375 Millionen Menschen über die Zusammensetzung des Parlaments mit seinen künftig 736 Abgeordneten.

In Deutschland wird mit einer niedrigen Wahlbeteiligung gerechnet. Sie war schon vor fünf Jahren auf einen Tiefstand von 43 Prozent gesunken. Die Ergebnisse dürfen erst nach dem Schließen der letzten Wahllokale in Europa um 22 Uhr veröffentlicht werden. Mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis für Deutschland wird erst nach Mitternacht gerechnet.

Aus der Europawahl 2004 war die CDU/CSU mit 44,5 Prozent als klarer Sieger hervorgegangen. Die SPD stürzte auf 21,5 Prozent ab. Die Grünen kamen auf 11,9 Prozent, die FDP auf 6,1 Prozent und die Linke - damals noch die PDS - auf 5,8 Prozent. Die Union wird nach den Meinungsumfragen auch diesmal trotz deutlicher Verluste wieder stärkste Kraft. Die SPD kann demnach ihren Einbruch von 2004 nur zum Teil wettmachen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren