Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Ex-Außenminister Sigmar Gabriel fordert Anklage gegen Donald Trump

Sturm aufs Kapitol

07.01.2021

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel fordert Anklage gegen Donald Trump

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel fordert Anklage gegen Donald Trump.
Foto: Britta Pedersen, dpa (Archivbild)

Exklusiv Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel hat sich entsetzt über den Sturm aufs Kapitol in Washington gezeigt. Er befürwortet eine Anklage gegen Donald Trump.

Der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich entsetzt über die aktuellen Ausschreitungen in Washington gezeigt und Konsequenzen gegen den amtierenden US-Präsidenten gefordert.

Bereitschaftsausrüstung steht vor dem Capitol in Washington.
Foto: Manuel Balce Ceneta, dpa/AP

Gabriel, der aktuell Vorsitzender der deutsch-amerikanischen Austauschorganisation "Atlantik-Brücke" ist, sagte unserer Redaktion: "Dass Donald Trump diese mehr als 200 Jahre alte Demokratie so schnell an einen moralischen Abgrund geführt hat, ist verstörend. Das sind Bilder und Ereignisse wie in einer korrupten Operetten-Republik Lateinamerikas der 1970er Jahre und nicht der größten Demokratie der Welt. Einfach unfassbar. Dass ein solcher Sturm auf das Symbol des parlamentarischen Amerikas überhaupt stattfinden konnte, schockiert mich immer noch. Und es ist unfassbar, dass dieser Ex-Präsident die inneren Schweinehunde Amerikas derart leicht mobilisieren kann."

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel fordert Anklage gegen Donald Trump
15 Bilder
Eindringlinge im Kapitol: Chaos in Washington
Foto: Andrew Harnik, dpa/AP

Sigmar Gabriel: Trump sollte wegen Aufwiegelung zum Staatsstreich angeklagt werden

Der SPD-Politiker Gabriel weiter: "Gegen diesen Ex-Präsidenten wäre eine Anklage wegen Aufwiegelung zum Staatsstreich angemessen. Trump hat seine Anhänger derart radikalisiert, dass die Fans weder Mathematik noch Schwerkraft anerkennen. Auch wenn ich sicher bin, dass der heutige Tag eine Wende in der amerikanischen Politik einleiten wird und Joe Biden gestärkt hat, wird die Einigung dieses Landes eine Herkulesaufgabe bleiben. Und auch die internationale Wirkung ist verheerend: die USA fällt als "westliche Führungsmacht" aus – die Machthaber in Russland, China oder Nordkorea werden sich bestätigt fühlen, dass die westlichen Demokratien keine Zukunft haben."

Aktuelle Entwicklungen rund um die Ereignisse in den USA können Sie live in unserem Ticker verfolgen.

Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel zum Sturm auf das Kapitol in den USA.

Lesen Sie dazu auch diese Kommentare:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

07.01.2021

Gabriel hätte genung zu tun um die deutsche Mißwirtschaft der Politiker anzuklagen, da muß er nicht nach Amerika schauen.

Permalink
07.01.2021

Und wen genau glaubt Herr Gabriel interessiert seine Forderung in Amerika? Ich denke niemanden! Auch wenn ich’s richtig und gut fände!!!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren