Augsburger Allgemeine

Felix Lee

Freier Mitarbeiter

Treten Sie mit Felix Lee in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Felix Lee

Copy%20of%20dpa_5F9E8200BE835ACD.tif
Nationalfeiertag China

70 Jahre Volksrepublik China - Eine Weltmacht in Lauerstellung

Mit einer großen Militärparade und neuen Waffen unterstreichen die kommunistischen Machthaber ihren Herrschaftsanspruch. Die Hongkonger eskalieren die Proteste.

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang eröffnet die Jahrestagung des Volkskongresses in der Großen Halle des Volkes in Peking. Keqiang gab ein Wachstumsziel für die zweitgrößte Volkswirtschaft von rund 6,5 Prozent vor. Foto: Ng Han Guan
Kommentar

Warum das chinesische System an seine Grenzen stößt

Nach 70 Jahren kommunistischer Herrschaft wächst der Druck auf die Führung in Peking. Vor allem die wachsende Mittelschicht fordert mehr Mitsprache.

Copy%20of%2066539472.tif
Weltkonjunktur

Chinas Wirtschaft lahmt - und lähmt die ganze Welt

Der Handelskrieg hinterlässt Spuren. Chinas Wirtschaft wächst langsamer. Die Kauflaune sinkt, der Export ebenfalls. Das wirkt sich auf den Rest der Welt aus.

Copy%20of%20dpa_5F9E4C0003105343(1).tif
China-Reise

Diplomatisch aber deutlich: Merkel bezieht in China Stellung zu Hongkong

Kanzlerin Angela Merkel äußert sich in China zum heiklen Thema Hongkong. Doch die guten Geschäfte mag keiner gefährden.

Die Hongkonger Polizei hielt sich zwar zuerst zurück, ging dann aber massiv gegen die Demonstranten vor. Foto: Vincent Yu/AP
Kommentar

Hongkongs Demokratie steht trotz Protesten vor dem Aus

Um Hongkongs Demokratie ist es trotz der Demonstrationen schlecht bestellt – und der Westen trägt eine Mitschuld daran.

Copy%20of%20dpa_5F9D98006A79FADE.tif
Bayern

Proteste in Hongkong eskalieren

China Demonstranten verhindern vorerst Entscheidung über Einschränkung von Freiheitsrechten

Copy%20of%20China(1).tif
30 Jahre Tiananmen

Warum vielen Chinesen Wohlstand wichtiger ist als Menschenrechte

1989 schlug das Militär in Peking die Demokratiebewegung nieder. Heute ist das Land die weltweit zweitgrößte Wirtschaftsmacht - und geht brutaler vor denn je.

Ghosn war am 19. November wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen festgenommen worden. Foto: Eugene Hoshiko/AP
Japan

Topmanager muss wieder in U-Haft: Der tiefe Fall des Carlos Ghosn

Bis vor kurzem wurde Carlos Ghosn noch in der Autobranche als schillernder Top-Manager gefeiert. Nun drohen ihm in Japan bis zu zehn Jahre Haft.

Copy%20of%20dpa_5F9CCA0085A39343.tif
Handelskrieg

Das stolze China gibt sich plötzlich bescheiden

Die politische Führung in China räumt wirtschaftliche Probleme im Land ein und will künftig sparen. Der Konflikt mit den USA kommt da ungelegen.

Copy%20of%20dpa_5F9CC200FF9D958B.tif
Wachstum

Chinas Wirtschaftsmodell stößt an seine Grenzen

Jahrelang waren immer neue Rekorde fast selbstverständlich. Doch nun häufen sich die Probleme. Die politische Führung in Peking reagiert nervös.