1. Startseite
  2. Politik
  3. Früherer Farc-Chef bittet Rebellen-Opfer um Verzeihung

Prozesse in Kolumbien

14.07.2018

Früherer Farc-Chef bittet Rebellen-Opfer um Verzeihung

Pablo Catatumbo, früherer Kommandeur der linken Guerillaorganisation Farc, kommt mit einem Rosenstrauß in den Sitz der Sonderjustiz für den Frieden (JEP). Foto: Álvaro Tavera/colprensa
2 Bilder
Pablo Catatumbo, früherer Kommandeur der linken Guerillaorganisation Farc, kommt mit einem Rosenstrauß in den Sitz der Sonderjustiz für den Frieden (JEP).
Bild: Álvaro Tavera/colprensa (dpa)

Zum Auftakt der Prozesses gegen die frühere Führungsriege der Guerillaorganisation Farc in Kolumbien hat der ehemalige Kommandeur der linken Rebellen deren Opfer um Verzeihung gebeten.

"Viele Familien haben Schmerz, Angst und nicht wiedergutzumachende Verluste erlitten", sagte Rodrigo Londoño am Freitag. "Wir bitten um Vergebung, werden alles tun, damit sie die Wahrheit erfahren. Wir tragen unsere Verantwortung, werden zur Entschädigung beitragen und alles tun, damit sich so etwas nicht wiederholt."

Zum Auftakt des Verfahrens hatte die Sonderjustiz für den Frieden (JEP) 32 frühere Farc-Kommandeure vorgeladen. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihnen Entführung in bis zu 8500 Fällen vor. Sollten die Ex-Rebellen ihre Taten einräumen, würden sie mit maximal acht Jahren Haft bestraft.

Ende 2016 legten die kolumbianische Regierung und die Farc den jahrzehntelangen Bürgerkrieg mit 220 000 Toten und Millionen Vertriebenen mit einem Friedensvertrag bei. Auch wegen der relativ milden Strafen selbst für schwerste Verbrechen der einstigen Farc-Größen ist das Friedensabkommen in Kolumbien äußerst umstritten. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (l) und Südkoreas Präsident Moon Jae In in Pjöngjang. Foto: Pyongyang Press Corps Pool /AP
Korea-Gipfel

USA fordern atomare Abrüstung Nordkoreas bis 2021

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden