Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj am Donnerstag zu EU-Gipfel erwartet
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Ist Trump unschlagbar geworden?

22.06.2017

Ist Trump unschlagbar geworden?

Karen Handel aus dem Trump-Lager behielt die Oberhand.
Foto: afp

Demokraten verlieren lokale Nachwahlen

Sie haben Millionensummen für den Wahlkampf ausgegeben, ihre Aktivisten überall im Land mobilisiert und einen jungen und charismatischen Kandidaten ins Rennen geschickt – und doch sind die US-Demokraten erneut mit dem Versuch gescheitert, den Unmut vieler Amerikaner über Präsident Donald Trump in einen Wahlerfolg umzumünzen. Bei einer Nachwahl im Bundesstaat Georgia verlor der 30-jährige Bewerber der Oppositionspartei, Jon Ossoff, gegen Karen Handel, die Vertreterin von Trumps Republikanern. Handel zieht damit ins Repräsentantenhaus in Washington – und Trump freut sich über einen Trend, der trotz Chaos, Skandalen und Pannen im Weißen Haus für ihn spricht.

Auf den ersten Blick ist es kein Wunder, dass Ossoff den Parlamentssitz des Sechsten Wahlbezirks von Georgia gegen Handel nicht gewinnen konnte. Die Bürger in der Gegend wählen zwar traditionell die Republikaner. Doch Trumps Unbeliebtheit und die Entschlossenheit vieler Amerikaner, etwas gegen den Präsidenten zu unternehmen, hatten die Demokraten in Siegeslaune gebracht. Sie betrachteten das Rennen in Georgia als eine Art Referendum über Trump und steckten mehr als 20 Millionen Dollar in Ossoffs Wahlkampf. Am Ende reichte es für den Kandidaten jedoch nicht.

Auch Nachwahlen in Kansas, Montana und South Carolina haben die Demokraten verloren. Jetzt müssen sie sich fragen lassen, warum sie gegen den unbeliebtesten Präsidenten der neueren amerikanischen Geschichte an den Wahlurnen nichts ausrichten können?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.