Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin will am Freitag Annexion ukrainischer Gebiete offiziell machen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Juso-Chef: Corona: Kevin Kühnert fordert mehr Verständnis für die Jugend

Juso-Chef
29.10.2020

Corona: Kevin Kühnert fordert mehr Verständnis für die Jugend

SPD-Politiker Kevin Kühnert warnt vor einem Trauma der Jugend durch die Corona-Krise.
Foto: Gregor Fischer, dpa

Exklusiv Keine Krise der vergangenen 20 Jahre werde für junge Menschen so einschneidend sein wie Corona, warnt Juso-Chef Kevin Kühnert. Er befürchtet ein Trauma.

Juso-Chef Kevin Kühnert warnt vor einem Trauma der jüngeren Generation durch verpasste Chancen in der Corona-Pandemie. „Das ganze Ausmaß an Folgen werden wir wohl erst absehen können, wenn sich unser Leben dank eines flächendeckend verfügbaren Impfstoffes oder eines wirksamen Medikaments wieder normalisiert“, sagte der stellvertretende SPD-Chef unserer Redaktion.

„Was sich jetzt schon sagen lässt, ist: Menschen, die älter sind als 20, haben in ihrem Leben schon viele Krisen erlebt, darunter den 11. September oder die Wirtschaftskrise, aber keine wird wohl so einschneidend sein wie die aktuelle“ betonte er.

Unterdrückte Bedürfnisse nicht unterschätzen

Kühnert warnte davor die durch die Pandemie unterdrückten Bedürfnisse der Jugendlichen zu unterschätzen: „Ich werbe um mehr Verständnis für eine junge Generation, die jetzt wie die Generationen vor ihr gerne sich und die Welt entdecken würden - aber durch das Virus daran gehindert werden“, sagt er. „Auch von ihnen erwarte ich Solidarität, aber wir sollten sie dabei nicht von oben herab belehren.“

Die Pandemie treffe Jugendliche und junge Erwachsene besonders. „Viele von ihnen zeigen seit dem Frühjahr, dass sie solidarisch mit gefährdeten Mitmenschen umgehen und sie sind geübt darin, alternative Wege der Kommunikation zu finden. Aber das ersetzt für keine Altersgruppe den persönlichen Kontakt“, sagte Kühnert.

Lesen Sie dazu auch: Was das Corona-Trauma mit Jugendlichen macht

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.