Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Klimawandel: Weltklimabericht bietet neue Munition für die Kohle-Gegner

Klimawandel
08.10.2018

Weltklimabericht bietet neue Munition für die Kohle-Gegner

Ein Ballon mit der Aufschrift „Es gibt keinen Planet B.“ ist vor Braunkohlekraftwerken in NRW zu sehen. Der Weltklimarat drängt zu raschem Handeln für den Klimaschutz.
Foto: Ina Fassbender, dpa

Plus Der Bericht des Weltklimarates macht deutlich, dass der Ausstieg aus der fossilen Energiegewinnung voran getrieben werden muss. Konkrete Schritte fehlen jedoch.

Es ist das Ende einer Ära. Jahrhundertelang wurde im Ruhrgebiet Steinkohle abgebaut, ohne den heimischen Energieträger wäre Deutschland im 19. Jahrhundert nicht zur führenden Industriemacht aufgestiegen. Doch Ende des Jahres ist Schicht im Schacht. Die beiden letzten Zechen stellen die Kohleförderung untertage ein. Mit Klimaschutz hat das allerdings nichts zu tun, vielmehr laufen in diesem Jahr die staatlichen Subventionen für die heimische Steinkohle aus. In den großen Kohlekraftwerken werden auch in Zukunft die deutlich billigere Importkohle sowie die Braunkohle aus den Tagebauen in Nordrhein-Westfalen, in der Lausitz und in Mitteldeutschland verfeuert, um Strom zu gewinnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.