Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Labour-Politiker starten Revolte gegen Gordon Brown

04.06.2009

Labour-Politiker starten Revolte gegen Gordon Brown

Labour-Politiker starten Revolte gegen Gordon Brown
Bild: DPA

London (dpa) - In Großbritannien wächst der innerparteiliche Druck auf Premierminister Gordon Brown. Abgeordnete der regierenden Labour- Partei haben per Email eine fraktionsinterne Unterschriftenaktion gestartet, um Brown zum Rücktritt zu bewegen.

Nach Medienberichten vom Donnerstag hoffen die Labour-Rebellen auf mehr als 70 Unterzeichner. Nach dem Spesen-Skandal von Politikern und einem Absturz der Labour-Partei in der Wählergunst hatte sich in den vergangenen Tagen die Lage für Brown zugespitzt, nachdem zwei Ministerinnen ihren Rückzug aus dem Kabinett bekanntgaben.

Die Namen der Brown-Gegner aus der Unterschriftenaktion sollen den Berichten zufolge erst veröffentlicht werden, falls 50 Abgeordnete unterzeichnet haben. Noch ist völlig unklar, wie groß tatsächlich die Unterstützung für die Email-Aktion ist und wann das Schreiben dem Premierminister vorgelegt werden soll.

Unterdessen haben in Großbritannien die Europa- und Kommunalwahlen begonnen. Wegen des Spesenskandals und der Regierungskrise muss sich die regierende Labour-Partei laut Umfragen auf eine dramatische Niederlage einstellen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren