Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Merz wieder bei Blackrock

19.01.2019

Merz wieder bei Blackrock

Friedrich Merz

CDU-Politiker zurück in der Finanzbranche

Der CDU-Politiker Friedrich Merz kehrt langsam in sein altes Leben zurück. Wie der Spiegel berichtet, arbeitet Merz inzwischen wieder bei seinem alten Arbeitgeber Blackrock Deutschland. Merz war beim Parteitag im Dezember seiner Konkurrentin Annegret Kramp-Karrenbauer im Rennen um den CDU-Parteivorsitz unterlegen.

Selbstverständlich ist die Rückkehr des 63-Jährigen wohl nicht. Der Spiegel schreibt, Blackrock-Chef Larry Fink sei „höchst verärgert“ über Merz’ Entscheidung gewesen, für den CDU-Vorsitz zu kandidieren: „Der Politiker hatte den Blackrock-Chef erst spät, fast zeitgleich mit der Öffentlichkeit, über seine Kandidatur informiert.“ Als Parteichef hätte er seinen Aufsichtsratsposten niederlegen müssen.

Kramp-Karrenbauer und Merz hatten sich kürzlich darauf verständigt, dass der frühere Unionsfraktionschef unter anderem Mitglied in einem Expertenkreis zur Sozialen Marktwirtschaft sein soll. (huf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.01.2019

So eine kurze, verachtende PR Aktion in Berlin auf Kosten der Demokratie steht doch einem Grosskapitalisten gut zu Gesicht.

Permalink
19.01.2019

"Merz wieder bei Blackrock", damit bleibt er ein Schwarzer. Aber was hat es genutzt for Germany? …..außer, dass Angela Merkel bleibt?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren