Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Migration: Mauerbau und Flüchtlingswelle: Tijuana ist schwer gebeutelt

Migration
26.08.2021

Mauerbau und Flüchtlingswelle: Tijuana ist schwer gebeutelt

Immer wenn Lebensmittel und Wasser am Grenzübergang ausgegeben werden, ist der Andrang der Flüchtlinge besonders groß.
Foto: Tobias Käufer

Plus Tijuana wurde bekannt als Donald Trump dort eine Mauer gegen Flüchtlinge bauen wollte. Der Ex-Präsident ist Geschichte – die Welt vergaß die Stadt. Die menschlichen Dramen aber blieben.

„Haus voll“ steht in handgeschriebenen Buchstaben auf dem blauen Stück Papier, das am Gitter vor der Eingangstür hängt. Hier im kirchlichen „Haus der Migranten“ gibt es einfach keinen Platz mehr, sagt Pater Pat: „Wir sind überbelegt.“ Seit acht Jahren ist er nun in Tijuana im Norden Mexikos und engagiert sich im „Casa del Migrante en Tijuana“, wie das Gebäude offiziell heißt. In dieser Zeit hat sich viel geändert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.