Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Ministerpräsident Hans will Corona-Regeln nach Weihnachten wieder verschärfen

Saarland

04.12.2020

Ministerpräsident Hans will Corona-Regeln nach Weihnachten wieder verschärfen

Saarlands Regierungschef Tobias Hans plädiert für eine Rückkehr zu den strikten Corona-Regeln vor Silvester.
Bild: Oliver Dietze, dpa

Exklusiv Zehn Personen dürfen miteinander Weihnachten feiern. Tobias Hans setzt sich für strenge Regeln ein: „Wir dürfen kein Risiko eingehen, auch nicht an Silvester.“

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans hat sich dafür ausgesprochen, die Corona-Regeln nach Weihnachten wieder zu verschärfen. „Eines ist doch klar: Wir dürfen kein Risiko eingehen, auch nicht an Silvester. Deshalb sollten wir – wenn sich die Zahlen weiter auf so hohem Niveau befinden – auf Nummer sicher gehen und vor Silvester wieder zu den jetzigen strengen Corona-Regelungen zurückkehren“, sagte der CDU-Politiker unserer Redaktion.

Bund und Länder wollen Treffen von zehn Personen an Silvester ermöglichen

Bund und Länder hatten sich darauf geeinigt, über die Weihnachtsfeiertage die Beschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu lockern. Vom 23. Dezember bis maximal 1. Januar sollen Treffen im engsten Familien- oder Freundeskreis möglich sein – mit höchstens zehn Personen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Aktuell gilt für solche Treffen eine Beschränkung von maximal fünf Personen aus zwei Haushalten.

Lesen Sie hier das Interview mit Tobias Hans in voller Länge: Tobias Hans: "Der CDU-Vorsitzende muss nicht Kanzlerkandidat sein"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren