1. Startseite
  2. Politik
  3. Nach Trump-Sieg: "Der Wind für Europa wird ein bisschen kälter"

Video

09.11.2016

Nach Trump-Sieg: "Der Wind für Europa wird ein bisschen kälter"

Donald Trump wird 45. Präsident der USA. Walter Roller, Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, ordnet den Wahlausgang ein.
Bild: AZ

Donald Trump wird 45. Präsident der USA. Walter Roller, Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, ordnet den Wahlausgang ein.

  • Donald Trump hat die US-Wahl gewonnen. Er schlug versöhnliche Töne an und kündigte an, Präsident aller Amerikaner zu sein. 
  • Trump konnte unter anderem die wichtigen "swing states" Ohio, Florida und North Carolina für sich entscheiden.
  • Der Wahlausgang kam für viele Beobachter überraschend. Das Live-Prognosemodell der New York Times hatte zunächst eine 75-prozentige Siegchance von Hillary Clinton vorhergesagt.

Mehr zum Wahlsieg von Donald Trump in den USA:

Liveticker Wladimir Putin gratuliert Donald Trump als einer der ersten

Porträt Dieser Mann regiert bald die USA

Pressestimmen I "Die Welt muss sich fürchten"

Pressestimmen II Nach Trump-Sieg: "Schock. Donnerschlag"

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

09.11.2016

Natürlich wird der Wind für Europa und für einge Plitiker etwas kälter. Ich nehme doch stark an, daß einige aus Trumps Stab die ausländische Presse und auch die Aussagen einer Politiker über ihn gelsen haben.

Trump wird das nicht vergessen - und das ist gut so.

Permalink
09.11.2016

Herr Roller, weiss so wenig wie wir Alle, außerdem gibt es ja noch das Repesetantenhaus, er ist ja nicht der Diktator, wie Erdogan, erst mal abwarten, was sich da so tut.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20676786814.tif
USA

Clinton gibt FBI-Chef Schuld an Niederlage

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen