Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Noch ein Liederbuch

Burschenschaft

22.02.2018

Noch ein Liederbuch

Wieder antisemitische Inhalte

In einer Wiener Burschenschaft ist erneut ein Liederbuch mit abstoßenden antisemitischen Texten aufgetaucht. Vorsitzender der „Bruna Sudetia“ ist Herwig Götschober, nicht nur ein enger Mitarbeiter von Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ), sondern auch FPÖ-Bezirksvertreter in Wien-Leopoldstadt, einem Zentrum der jüdischen Gemeinde in Wien.

Götschober bestritt, das Liederbuch zu kennen. Die Burschenschaft wies Antisemitismus-Vorwürfe zurück und drohte mit einer Klage. Hofer und Vizekanzler Hans-Christian Strache (FPÖ) nahmen Götschober in Schutz. Im Liederbuch heißt es unter anderem: „Zwei Juden badeten einst im Fluß, weil jeder Mensch einmal baden muss. Der eine ist ersoffen, vom anderen wollen wir’s hoffen.“ Es findet sich auch der Text von „Noch ist Deutschland dreigeteilt“ mit „Es lebe hoch Deutsch-Österreich, mit ihm das ganze Deutsche Reich“.

Wie im kürzlich aufgetauchten Liederbuch der Verbindung „Germania“ ist auch die Liedzeile „Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million“ enthalten, die auf den NS-Massenmord Bezug nimmt. Der Spitzenkandidat der FPÖ bei der Wahl in Niederösterreich, ein ehemaliger „Germania“-Funktionär, hatte seine politischen Ämter niedergelegt. (msb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren