Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Olympia 2020 in Japan: Neun Jahre nach der Katastrophe trainiert Fukushima für Olympia

Olympia 2020 in Japan
21.08.2019

Neun Jahre nach der Katastrophe trainiert Fukushima für Olympia

In der Sperrzone von Fukushima wurde im Juli der Strand wieder zum Baden freigegeben. Wo vor acht Jahren Leichen lagen, stürzen sich heute kleine Schwimmerinnen ins Wasser.
Foto: kyodo, dpa

Plus 2020 wird die Sportwelt nach Fukushima schauen. Die Menschen hoffen, das tödliche Image der Stadt abzulegen. Aber ist normales Leben dort schon möglich?

Die Stimme von Yuusuke Aita klingt freudig, wenn er von seiner Verantwortung für die Heimat spricht. Der junge Mitarbeiter im Rathaus von Koriyama, der mit 335.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt der Präfektur Fukushima, will in Kürze die Welt in seine Heimat holen – oder genauer gesagt: Sportler, die sich für die Olympischen Spiele in Japan qualifiziert haben. Aita ist zuständig für die „Host Town Initiative“ im Vorfeld der Spiele. Die Idee dahinter: Japanische Orte beherbergen die Sportler eines Landes, lassen sie auf ihren Anlagen trainieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren