1. Startseite
  2. Politik
  3. Papst Franziskus berichtet über Anruf von Angela Merkel

Verärgerte Kanzlerin

08.02.2016

Papst Franziskus berichtet über Anruf von Angela Merkel

Papst Franziskus und Angela Merkel sind sich nicht in allen Dingen einig. Im November 2014 ärgerte sich die Kanzlerin über den Papst. (Archiv)
Bild: Gregorio Borgia, dpa

Merkel verärgert: Die Kanzlerin hat sich offenbar über die Rede von Papst Franziskus im November 2014 vor dem EU-Parlament geärgert. Das berichtet der Papst in einem Interview.

Verärgerte Kanzlerin Papst Franziskus hat nach eigenen Angaben einen Anruf von Bundeskanzlerin Angela Merkel erhalten, in dem diese Äußerungen des Oberhaupts der katholischen Kirche zu Europa kritisierte. "Sie war ein bisschen verärgert, weil ich Europa mit einer unfruchtbaren Frau verglichen habe", sagte Franziskus in einem am Montag veröffentlichten Interview.

Papst Franziskus: "Europa ist ausgezerrt"

Merkel reagierte demnach auf die Papstrede vor dem EU-Parlament im November 2014. "Sie hat mich gefragt, ob ich tatsächlich der Meinung sei, Europa könne keine Kinder mehr bekommen", sagte der Papst der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera". Er habe geantwortet, dass Europa dies durchaus könne, "weil Europa starke und tiefe Wurzeln hat". "In seinen dunkelsten Momenten" habe der Kontinent "gezeigt, dass er unerwartete Ressourcen hat".

Vor dem EU-Parlament hatte der Papst Europa als "ausgezehrt" bezeichnet. Er sprach dabei von "einer Großmutter", die "nicht mehr fruchtbar und dynamisch" sei. AFP

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
88103421.jpg
Deutschland

Razzia gegen Rechtsterroristen in drei Bundesländern

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket