Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Plagiatsvorwürfe: Doktorarbeit: Nach zu Googleberg jetzt Copy-Mehrin?

Plagiatsvorwürfe
12.04.2011

Doktorarbeit: Nach zu Googleberg jetzt Copy-Mehrin?

Silvana Koch-Mehrin. Bild: Wagner

Nach Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg ist nun auch die Doktorarbeit von FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin ins Visier von Plagiats-Jägern geraten.

Silvana Koch-Mehrin ist Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament - und sieht sich jetzt einem schweren Verdacht ausgesetzt. Die Plagiatsjäger, die bereits die Doktorarbeit von Ex-Minister zu Guttenberg in weiten Teilen als abgeschrieben entlarvt hatten, haben nun auch die Dissertation der 40-Jährigen unter die Lupe genommen - und behaupten, fündig geworden zu sein.

Koch Mehrin wurde 1998 in Heidelberg mit ihrer Arbeit "Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik: die Lateinische Münzunion 1865 - 1927 promoviert. Auf der Internetseite VroniPlag Wiki tragen anonyme Plagiatsjäger jetzt Textstellen zusammen, die die FDP-Politiker in ihrer Doktorarbeit nicht oder nicht ausreichend als Zitate gekennzeichnet haben soll.

Bis Montagnacht waren nach Angaben auf der Internetplattform 24 betroffene Seiten entdeckt worden, das entspreche 11,94 Prozent der Arbeit. "Plagiat gefunden und verifiziert" heißt es dabei an mehreren Stellen. An anderen Stellen wird lediglich von "Plagiat gefunden" gesprochen; es gibt also einen entsprechenden Verdacht, der aber von den anonymen Nutzern noch nicht belegt werden konnte.

Koch-Mehrin selbst äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Ein Sprecher der Politikerin verwies gegenüber Spiegel Online an die Universität Heidelberg und die zuständigen Gremien. Die prüft nach Angaben des Spiegel bereits, ob an den Behauptungen etwas dran ist.

Neben der FDP-Politikerin beschäftigen sich die Plagiats-Jäger auch mit den Arbeiten des CDU-Politikers Matthias Pröfrock und von Veronica Saß. Die Juristin ist die Tochter von Edmund Stoiber und unfreiwillige Namensgeberin der Plattform VroniPlag.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.