1. Startseite
  2. Politik
  3. Rajoy wieder zurück im Grundbuchamt

21.06.2018

Rajoy wieder zurück im Grundbuchamt

Ankunft am alten Amt: Mariano Rajoy tritt seinen Dienst an.
Bild: dpa

Ex-Ministerpräsident an alter Arbeitsstelle

Mariano Rajoy ist knapp drei Wochen nach seiner Abwahl als spanischer Ministerpräsident in seinen alten Beruf zurückgekehrt. Der 63-Jährige trat am Mittwoch seine frühere Stelle beim Grundbuchamt des Badeortes Santa Pola an der Costa Blanca in der Provinz Alicante an.

Vor dutzenden Journalisten und Schaulustigen, die „Presidente, presidente“ skandierten, sagte er: „Ich habe diesen Beruf lange nicht mehr ausgeübt, aber nervös bin ich nicht.“ Um sich ganz der Politik zu widmen, hatte Rajoy sich vor 28 Jahren in Santa Pola von seiner Stelle als Grundbuchführer beurlauben lassen. Rajoy war seit Oktober 2004 Chef der konservativen Volkspartei (PP) und seit 2011 Ministerpräsident. Sozialistenführer Pedro Sánchez hatte ihn am 1. Juni durch ein Misstrauensvotum im Parlament zu Fall gebracht.

Nach seiner Abwahl war Rajoy als Chef der Volkspartei zurückgetreten, anschließend gab er auch seinen Abgeordnetensitz im Parlament ab. Auf die Frage von Journalisten, welche Ratschläge er seinen Nachfolgern geben könne, sagte Rajoy: „Keine. Das Leben geht weiter und die PP ist eine große Partei.“ Die PP wird ihren neuen Vorsitzenden auf einem Parteitag am 20. und 21. Juli in Madrid wählen. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Der Bugspriet der «Gorch Fock» ragt im Trockendock aus der Überdachung. Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Nach Ende des Zahlungsstopps

Sanierung der "Gorch Fock" wieder aufgenommen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen