1. Startseite
  2. Politik
  3. Seehofer wirft dem ZDF Fake-News vor

CSU-Chef

15.11.2018

Seehofer wirft dem ZDF Fake-News vor

Seehofer erhebt Fake-News-Vorwürfe gegen den ZDF.
Bild: Tobias Schwarz, afp

Exklusiv CSU-Chef Seehofer sagt zu den Berichten über eine mögliche Dobrindt-Kandidatur gegen Söder: "Falsch, falscher, ZDF."

Seinen Abschied als CSU-Chef hat Horst Seehofer zwar schon bekannt gegeben – in der Partei aber rumort es nach wie vor. Gegenüber unserer Redaktion dementierte Seehofer am Donnerstag einen Bericht des ZDF, er dränge seinen Vertrauten Alexander Dobrindt zu einer Kandidatur um den Parteivorsitz, um seinem Rivalen Markus Söder zu schaden: „Falsch, falscher, ZDF.“

Dobrindt werden keine Chancen auf CSU-Vorsitz eingeräumt

Wie Generalsekretär Markus Blume bestätigte, will sich Seehofer an diesem Freitag zu seinen Zukunftsplänen erklären. Berichte, er werde neben dem Parteivorsitz auch sein Amt als Innenminister niederlegen, hat er mehrfach zurückgewiesen.

Einer Kandidatur von Landesgruppenchef Dobrindt werden parteiintern keine Chancen eingeräumt. „Er verliert mehr und mehr an Rückhalt“, betonte ein Vorstandsmitglied gegenüber unserer Redaktion. Dobrindt selbst erklärte: „Ich hatte gestern nicht vor, mich am Wettbewerb um die Nachfolge von Horst Seehofer zu beteiligen. Daran hat sich heute nichts geändert.“ Die besten Chancen auf den CSU-Vorsitz hat dem Vernehmen nach Ministerpräsident Söder. (jub, rwa)

seehofer.jpg
16 Bilder
Abgang als CSU-Chef: Horst Seehofers Karriere in Bildern
Bild: Peter Kneffel, dpa

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.11.2018

Wo der Horscht recht hat, hat er recht. Je suis Seehofär.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
«Gelbwesten» versammeln sich zu einer Kundgebung in Paris. Foto: Michel Euler/AP
19. Wochenende in Folge

"Gelbwesten" protestieren wieder in Frankreich

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen