Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Sondierung: Wer kann mit wem?

23.10.2017

Sondierung: Wer kann mit wem?

Kretschmann
2 Bilder
Kretschmann

Alles eine Frage der Atmosphäre

Mehr als 50 Politiker mischen mit bei den Gesprächen über eine Koalition von Union, FDP und Grünen. Manche kennen sich schon ewig und verstehen sich prima – auch über Parteigrenzen hinweg:

Angela Merkel (CDU) und Katrin Göring-Eckardt (Grüne): Die Kanzlerin und die Fraktionschefin sind zwar nicht per Du, schätzen sich aber schon länger. Wenn Merkel die Grünen-Spitze erreichen will, ruft sie am ehesten bei „KGE“ an. Die beiden verbindet ihre ostdeutsche, protestantische Herkunft.

Christian Lindner (FDP) und Cem Özdemir (Grüne): Die beiden Parteichefs duzen sich, treffen sich gelegentlich und wirken auch sonst öfter mal wie gute Kumpel. Özdemir zählt ja auch zu den Grünen mit der größten Nähe zur Wirtschaft.

Horst Seehofer (CSU) und Winfried Kretschmann (Grüne): „Mit Kretschmann könnte ich schon morgen ein Bündnis für ganz Deutschland machen“, sagte der bayerische Ministerpräsident im Wahlkampf über den baden-württembergischen Amtskollegen. Gut denkbar, dass die beiden unter vier Augen weiterkommen, wenn die Gespräche mal feststecken.

Die Pizza- und Pasta-Connection: Schwarze und Grüne haben schon vor Jahren Gesprächskanäle etabliert. Bei der Pizza-Connection der 1990er waren unter anderem Peter Altmaier, Hermann Gröhe und Armin Laschet (alle CDU), Özdemir und Göring-Eckardt dabei – sie alle sondieren nun mit. Eine Neuauflage, auch Pasta-Connection genannt, rief unter anderem CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn ins Leben. Alexander Dobrindt (CSU) und Anton Hofreiter (Grüne): Der bisherige Verkehrsminister nannte Hofreiter zwar kürzlich erst einen „rhetorischen Neandertaler“, aber die beiden Bayern sind beim Du und verstehen sich gar nicht so schlecht, wenn keine Kameras auf sie gerichtet sind. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.