Ein Mann schwenkt eine türkische Nationalflagge und feiert die Übernahme einer syrischen Provinz durch das türkische Militär.

Ein Pakt mit Diktator Assad - warum tun die Kurden das?

Foto: Ismail Coskun/APA, dpa

Eine kurdische Miliz kontrolliert den Nordosten des Landes. Bis die verbündeten USA abziehen und die verfeindeten Türken angreifen. Plötzlich ist alles anders.

Als sich die Nachricht verbreitet, strömen die Menschen auf die Straßen. Mit Autohupen, Freudenschüssen in die Luft und Sprechchören feiern viele Bewohner von Qamischli am Sonntagabend eine Vereinbarung, die den Weg zur Rückkehr der syrischen Armee in ihre Stadt ermöglichen soll. „Wir haben die ganze Nacht gefeiert, ich habe nicht geschlafen“, erzählt Nidal Rahawi, ein assyrischer Christ, am Telefon unserer Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.