1. Startseite
  2. Politik
  3. Union fällt in "Sonntagstrend" auf Rekordtief von 26 Prozent

Emnid-Umfrage

14.10.2018

Union fällt in "Sonntagstrend" auf Rekordtief von 26 Prozent

Die Umfragen sind für Angela Merkel und Horst Seehofer zurzeit wenig erfreulich.
Bild: Michael Kappeler, dpa (Archiv)

Die Union verliert im "Sonntagstrend" weiter und kommt in der Emnid-Umfrage nur noch auf 26 Prozent - das ist ein Rekordtief.

Die Union ist im "Sonntagstrend" des Meinungsforschungsinstituts Emnid auf ein Rekordtief von 26 Prozent abgesackt. Dies ist laut der Bild am Sonntag ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche und der niedrigste je gemessene Wert in der Umfrage für CDU und CSU.

"Sonntagstrend": SPD und Grüne bei 17 Prozent

Platz zwei muss sich die SPD, die unverändert bei 17 Prozent steht, mit den Grünen teilen: Diese legten einen Punkt zu und erreichten ebenfalls 17 Prozent - ihren höchsten Wert seit sieben Jahren. Die AfD verlor in der Umfrage für die BamS einen Zähler und landete bei 15 Prozent. Die Linke legte einen Prozentpunkt zu und kam auf elf Prozent. Die FDP kommt unverändert auf neun Prozent.

Für den "Sonntagstrend" befragte Emnid zwischen dem 4. und 10. Oktober 1899 repräsentativ ausgewählte Bürger.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren