Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Sachsen Anhalt 2021: Ergebnisse der Wahl - Endergebnis zur Landtagswahl

Sachsen-Anhalt
08.06.2021

Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt: Die Ergebnisse

Reiner Haseloff und die CDU sind die großen Gewinner der Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt. In diesem Artikel finden Sie die Wahlergebnisse.
Foto: Frank May, dpa

Hier finden Sie die Ergebnisse zur Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt. Wie haben die Parteien abgeschnitten?

Die Wahlergebnisse zur Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt finden Sie in diesem Artikel. Die Umfragen hatten ein knappes Rennen zwischen CDU und AfD vorausgesagt. Die Ergebnisse der Wahl sahen aber anders aus: Die CDU wurde mit deutlichem Abstand stärkste Kraft. Damit kann Ministerpräsident Reiner Haseloff im Amt bleiben, der nun eine Koalition bilden muss.

Die AfD wurde zweitstärkste Kraft. Die anderen Parteien folgen erst weit dahinter. Für Linke, SPD und Grüne fiel das Wahlergebnis enttäuschend aus. Die FDP hat es erstmals seit zehn Jahren wieder über die Fünf-Prozent-Hürde und damit in den Landtag geschafft. Hier folgt das vorläufige Endergebnis der Wahl 2021 in Sachsen-Anhalt:

Wahlergebnisse in Sachsen-Anhalt 2021: Vorläufiges Endergebnis der Landtagswahl

Die Wahlbeteiligung in Sachsen-Anhalt lag bei rund 60 Prozent. Das ist das vorläufige amtliche Endergebnis zur Wahl:

  • CDU: 37,1 Prozent (+7,3)
  • AfD: 20,8 Prozent (-3,5)
  • Linke: 11,0 Prozent (-5,3)
  • SPD: 8,4 Prozent (-2,2)
  • FDP: 6,4 Prozent (+1,5)
  • Grüne: 5,9 Prozent (+0,7)
  • Sonstige: 10,3 Prozent (+1,4)
Der Landtag in Sachsen-Anhalt: Bei der Landtagswahl 2021 wurden die Mehrheitsverhältnisse neu bestimmt.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert, dpa

Wahl in Sachsen-Anhalt 2021: Umfrage-Ergebnisse vor der Landtagswahl

Wie sahen die Umfrage-Ergebnisse vor der Wahl 2021 in Sachsen-Anhalt aus? Hier finden Sie die letzten Umfragen, die in den Wochen vor der Landtagswahl veröffentlicht wurden:

Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen (3. Juni, Befragte: 1017)

Diese Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen entstand für das ZDF-Politbarometer:

  • CDU: 30 Prozent
  • AfD: 23 Prozent
  • Linke: 11,5 Prozent
  • SPD: 10 Prozent
  • Grüne: 9 Prozent
  • FDP: 6,5 Prozent
  • Freie Wähler: 3 Prozent
  • Andere: 7 Prozent

Umfrage von INSA (Stand: 23. Mai, Befragte: 1000)

INSA hat die Menschen in Sachsen-Anhalt befragt, wen sie wählen würden, wenn die Landtagswahl am kommenden Sonntag wäre. Das sind die Ergebnisse der letzten Umfrage vor der Wahl, die im Auftrag der Bild entstanden war:

  • CDU: 25 Prozent
  • AfD: 26 Prozent
  • Linke: 13 Prozent
  • Grüne: 11 Prozent
  • SPD: 10 Prozent
  • FDP: 8 Prozent

Umfrage von infratest dimap im Auftrag von ARD und MDR (Stand: 27. Mai, 1249 Befragte)

Die Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD und des MDR von Ende Mai hatte diese Umfragewerte ergeben:

  • CDU: 28 Prozent
  • AfD: 24 Prozent
  • SPD: 11 Prozent
  • Linke: 10 Prozent
  • Grüne: 9 Prozent
  • FDP: 8 Prozent
  • Freie Wähler: 3 Prozent

Wahlergebnis: Das war das Ergebnis der letzten Wahl in Sachsen-Anhalt

Mit der SPD und den Grünen waren bisher zwei Parteien an der Regierung beteiligt, die bei der vergangenen Wahl im Jahr 2016 eher schlecht abgeschnitten hatten. Die Grünen kamen sogar nur knapp über die Fünf-Prozent-Hürde. Das waren die damaligen Wahlergebnisse in Sachsen-Anhalt:

  • CDU: 29,8 Prozent
  • AfD: 24,3 Prozent
  • Linke: 16,3 Prozent
  • SPD: 10,6 Prozent
  • Grüne: 5,2 Prozent
  • FDP: 4,9 Prozent

Die FDP hatte es damit nicht über die Fünf-Prozent-Hürde und damit auch nicht in den Landtag geschafft. Die AfD wurde 2016 zweitstärkste Kraft in Sachsen-Anhalt, an dritter Stelle kam die Linke - diese Reihenfolge ist bei der Wahl 2021 dieselbe geblieben.

Nach der Wahl in Sachsen-Anhalt folgen im sogenannten Superwahljahr 2021 noch einige weitere. Am 26. September stehen Landtagswahlen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und wohl Thüringen an. Am selben Tag findet auch die Bundestagswahl statt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.