1. Startseite
  2. Politik
  3. Wer ernennt und entlässt den Verfassungsschutz-Chef?

Hintergrund

13.09.2018

Wer ernennt und entlässt den Verfassungsschutz-Chef?

Im Blick des Innenministers: Horst Seehofer (CSU) hört Hans-Georg Maaßen bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2017 zu.
Bild: Michael Kappeler (dpa)

Das Bundesamt für Verfassungsschutz untersteht dem Innenminister.

Er kann einen neuen Verfassungsschutzpräsidenten vorschlagen, braucht dafür allerdings die Zustimmung des Kabinetts.

Laut Bundesbeamtengesetz gehört der Verfassungsschutzpräsident zu den politischen Beamten und kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. Auch das darf der Innenminister veranlassen.

Dass die Bundeskanzlerin auf ihre Richtlinienkompetenz pocht und den Innenminister anweist, den Verfassungsschutzpräsidenten zu entlassen, halten Juristen für sehr unwahrscheinlich. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Teilnehmer eines Demonstrationszuges ziehen auf dem Weg zum Familienfest des Bündnisses «Rostock Nazifrei» auf dem Universitätsplatz durch die Stadt. Foto: Ralf Hirschberger
Rostocker Innenstadt

AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden