Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Rund eine Million Ukraine-Flüchtlinge in Deutschland registriert
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wikileaks-Gründer: Julian Assange zu Chelsea Mannings Freilassung: "Epischer Sieg"

Wikileaks-Gründer
17.05.2017

Julian Assange zu Chelsea Mannings Freilassung: "Epischer Sieg"

Assange hält sich seit Juni 2012 in der Botschaft Ecuadors in London auf.
Foto: Facundo Arrizabalaga/Archiv (dpa)

Wikileaks-Gründer Julian Assange feiert die Entlassung von Whistleblowerin Chelsea Manning als "epischen Sieg". Manning wurde am Mittwoch vorzeitig aus der Haft entlassen.

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange hat die Freilassung der Whistleblowerin Chelsea Manning als "epischen Sieg" gefeiert. "Ich kann nicht abwarten, sie zu treffen", schrieb Assange am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter.

2010 hatte die Enthüllungsplattform Wikileaks Tausende Seiten geheimen Materials veröffentlicht, das von der IT-Heeresspezialistin Chelsea Manning im Irak gestohlen worden war. Zum damaligen Zeitpunkt hieß Chelsea Manning noch Bradley Manning und war ein Mann, später ließ sie eine Geschlechtsumwandlung vornehmen und änderte ihren Namen.

Julian Assange lebt in der Botschaft von Ecuador in London

Manning wurde wegen der Veröffentlichungen zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt, aber US-Präsident Barack Obama hatte kurz vor seinem Ausscheiden aus dem Amt . Chelsea Manning sollte am Mittwoch das Gefängnis verlassen dürfen.

Julian Assange hält sich seit Juni 2012 in der Botschaft Ecuadors in London auf, um einer Auslieferung an Schweden im Zusammenhang mit Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs zu entgehen - und letztendlich auch einer Überstellung an die USA. AZ/dpa

Lesen Sie auch:

Chelsea Manning kommt frei - Was macht Wikileaks-Gründer Assange?

Bericht: Trump soll geheime Informationen an Russland gegeben haben 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.