Newsticker
Deutsche Gasspeicher zu mehr als 75 Prozent gefüllt
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Auslandsreise: Das Heilige Land trocknet aus – und Habeck will das nutzen

Auslandsreise
09.06.2022

Das Heilige Land trocknet aus – und Habeck will das nutzen

Der Vize-Kanzler steht am Aussichtspunkt Al-Masyoun und verschafft sich einen Überblick über die Sperranlagen und Siedlungsprojekte in Palästina.
Foto: Britta Pedersen, dpa

Plus Der Bundeswirtschaftsminister will den Nahen Osten ins Zentrum seiner Politik rücken. Und geht dabei weiter, als es sein Amt eigentlich zulässt. Das Thema Hunger könnte ihm in die Quere kommen.

Die Karte lügt nicht. Robert Habeck hat sie vor sich. Er steht auf einer Anhöhe und blickt abwechselnd auf die Landkarte und in ein sonnenverbranntes Tal im Westjordanland. Ein sanfter Wind weht ihm durchs Haar, es ist nicht zu heiß. Habeck hat das Sakko ausgezogen und die Krawatte abgenommen. Ein Palästinenser erklärt ihm die Lage. Es könnte beinahe idyllisch sein, doch der Wind trägt den Gestank einer Müllkippe zu ihm. Dieses biblische Land vor ihm gehört den Palästinensern – zumindest auf dem Papier. Aber das Sagen hat die israelische Armee.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.