Newsticker
USA kündigen weitere Rüstungslieferungen für die Ukraine an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Welle im Herbst 2022: Wie schlimm wird sie?

Corona-Pandemie
29.04.2022

Im Herbst kommt eine neue Corona-Welle – aber wie schlimm wird sie?

Im Sommer dürften die Corona-Fallzahlen wie in den vergangenen Jahren wieder steigen. Doch ebenso wie 2020 und 2021 droht danach eine Herbstwelle.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Plus Virologin Ulrike Protzer erklärt, warum sie es für extrem unwahrscheinlich hält, dass neue Corona-Varianten gefährlicher als Omikron werden. Eine Entwarnung für den Herbst sei das aber nicht.

Die Omikron-Variante hat in den ersten Monaten des Jahres 2022 für viel mehr Ansteckungen gesorgt als die vorherigen Varianten in den vergangenen Jahren zusammen. Gemeldet wurden in Deutschland seit Pandemiebeginn rund 24,5 Millionen Corona-Fälle – zum Jahreswechsel 2021/22 waren es noch etwa sieben Millionen. Weil es trotzdem seltener zu schweren Verläufen kommt, hat diese enorme Infektionswelle aber nicht zu einer Überlastung der Krankenhäuser geführt. Und weil das Virus, das hat die Erfahrung der vergangenen beiden Corona-Jahre gezeigt, im Sommer weniger leicht übertragen wird, blicken viele Menschen relativ entspannt auf die nächsten Monate.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.04.2022

Alles Vermutungen und Befürchtungen. Über kurz oder lang wird uns allen Corona erhalten bleiben wie die jährliche Grippewelle, die bereits seit Jahren unter besonders empfindlichen oder auch vulnerablen Personen Opfer forderten mit oder ohne Impfung. Solte ein neuer Corona Erreger auftauchen gibt es halt noch eine Booster Impfung und gut ist. Und nicht immer wieder neue Schreckensmeldungen und Einschränkungen der persönlichen Freiheiten.

Permalink
28.04.2022

Das sind alles nur Vermutungen. Es gibt immer noch zu wenig Erfahrung und Expertise mit diesem Virus und seinen Mutationen.

Es wird uns wie etwa die Grippe erhalten bleiben. Ob nun gefährlichere Mutationen kommen, kann man nur abwarten. Bis dahin möglichst normal weiterleben.

Permalink