Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Mariupol wird zum Symbol für einen kriminellen Angriffskrieg

Mariupol wird zum Symbol für einen kriminellen Angriffskrieg

Kommentar Von Simon Kaminski
21.04.2022

Die Lage der Verteidiger von Mariupol wird immer verzweifelter. Die fast völlig zerstörte ukrainische Hafenstadt ist zum Symbol für den Widerstand gegen Russland geworden.

Die Schlacht um Mariupol ist nicht zu Ende, aber sie ist militärisch entschieden. Die russische Übermacht ist zu groß, Kiew hat keine Chance, seinen eingeschlossenen Truppen zur Hilfe zu kommen. Unklar ist, ob ein harter Kern der ukrainischen Soldaten bis zum bitteren Ende kämpfen wird oder ob es in letzter Minute einen Waffenstillstand mit einer Abzugsoption geben wird. Wie auch die Entscheidung ausfällt, es ist altklug, jetzt zu sagen, dass die Ukraine Mariupol viel früher hätte aufgeben sollen. Man denke nur an die Gräueltaten von Butscha.

Mariupol wird zum Symbol des Kriegs in der Ukraine

Was bleiben wird, ist die symbolische Bedeutung der Hafenstadt. Wladimir Putin mag die Einnahme als ruhmreichen Sieg seiner Armee verkaufen. Abseits dieser so absurden wie zynischen Deutung wird das Schicksal der einst offenen und im besten Sinne europäischen Stadt und ihrer Bewohner für einen kriminellen Angriffskrieg, für Kriegsverbrechen an wehrlosen zivilen Opfern stehen. Daran werden kommende Generationen denken, wenn sie eines Tages die wieder aufgebaute Stadt betreten werden. Die vage Hoffnung bleibt, dass die Besucher dann eine freie, ukrainische Stadt erleben können.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.04.2022

Sehr geehrter Mahle,
die Sachlage und Fakten sehen leider anderes aus als sie es durch ihre Informationsquellen wahrnehmen. Ich habe Russland nie freigesprochen, aber die Schuld ist hälftig verteilt. Es ist nicht ein Kasperle-Theater mit Guten & Bösen. Ich hoffe, dass Sie die Wahrheit noch erleben bzw. erkennen dürfen.

Permalink
21.04.2022

Die Schuld ist hälftig verteilt? Aaaah. Jeder weitere Kommentar zu Ihnen erübrigt sich.

Permalink
20.04.2022

Herr Kraus,
seit Anbeginn des Krieges äußern Sie diverse krude Verschwörungstheorien, die im Kern darauf hinauslaufen, der Ukraine das Recht auf Selbstverteidigung abzusprechen. Wo liegen eigentlich Ihre Motive, ständig die russischen Kriegsverbrecher zu verteidigen?

Permalink
20.04.2022

Der Fall Ukraine wird zum Symbol der Manipulation werden, wenn das Scenario einmal wissenschaftlich aufgearbeitet werden sollte.

Permalink
20.04.2022

Kiew will wohl die Sinnlosigkeit Mariupol noch weiter zu verteidigen nicht einsehen. Entweder die Truppen dort ergeben sich oder sie werden in den nächsten Tagen aufgerieben. Und Ideen diese Truppen zu evakuieren in ein Drittland sind unrealistisch, denn dieses Land müßte die Leute dann bis zu einem Verhandlungsfrieden oder zumindest vertraglich fixierten Waffenstillstand internieren, so dass sie nicht in die UA zurückkehren und wieder an Kampfhandlungen teilnehmen können. Auch der Trick sie über Fluchtkorridore praktisch in Zivilkleidung entkommen zu lassen wird die RU Armee nicht zulassen. Die Idee einer 4 tägigen Waffenruhe zum orthodox. Ostern wird auch nicht stattfinden, da es den UA Truppen die Möglichkeit der Neugruppierung und Versorgung mit Waffen und Munition erlauben würde.

Permalink
20.04.2022

@ WERNER S

"Putin, nur Putin trägt die Verantwortung für den Krieg und für das Morden."

Da stimme ich zu.
Wie Sie vielleicht selbst bemerkt haben, sind jedoch einige Mitdisku-"Tanten" hier der Meinung, dass die Hauptschuldigen, Herr Steinmeier und Fr. Merkel sind . . .

Permalink
20.04.2022

Machen Sie eigentlich Ihre propagandistischen Erklärungen für das Oberkommando der russischen Mordtruppen ehrenamtlich?

Raimund Kamm

Permalink
20.04.2022

Mariupol ist auch ein Symbol für sinnlose Starrköpfigkeit. Man muß wissen, wann man verloren hat. Aber Menschenleben, die ja angeblich das wichtigste sein sollen, zählen auch für die ukrainische Regierung nichts.

Permalink
20.04.2022

Putin Trolle braucht es hier nicht!
Putin, nur Putin trägt die Verantwortung für den Krieg und für das Morden. Niemand sonst!

Permalink