Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Der Krieg in der Ukraine verstärkt die Corona-Folgen

Der Krieg in der Ukraine verstärkt die Corona-Folgen

Kommentar Von Stefan Küpper
30.04.2022

Erst Corona, dann der Krieg. Die Wirtschaft muss sich auf harte Zeiten einstellen. Vor allem dann, wenn der Gashahn zugedreht wird.

Viele hatten darauf gehofft, sich in diesem Frühjahr vielleicht ein bisschen zurücklehnen und an Winston Churchill denken zu können. Der hatte einmal sinngemäß gemahnt, man möge niemals eine gute Krise ungenutzt verstreichen lassen.

Daran haben sich viele deutsche Unternehmen gehalten und die Pandemie genutzt. Digitalisierungsdefizite wurden behoben, Prozesse hinterfragt, Lieferketten rissfester gemacht. Es waren harte Jahre, keine Frage, mit viel Staatshilfe, aber: Die Massenarbeitslosigkeit konnte (dank Kurzarbeit) vermieden werden, die viel beschworene Pleitewelle blieb aus.

Krieg verstärkt Folgen der Pandemie: Inflation, Lieferengpässe, Unsicherheit

Die neue Bundesregierung gab ein Modernisierungsversprechen, die sozial-ökologische Marktwirtschaft sollte entstehen. Dann überfielen Putins Soldaten die Ukraine.

Die kriegsverstärkten Folgen der Pandemie: Rekord-Inflation, neue Lieferengpässe (sogar auf dem Bau ist miese Stimmung), Unsicherheit, Wohlstandsverluste. Dazu stehen schwierige Tarifrunden an.

In der Summe bleiben 0,2 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorquartal das, woran man sich aufrichten muss. Trotz allem, quasi. Arbeitsmarkt und Auftragslage sind zudem vergleichsweise stabil. Wenn aber der Gashahn zugedreht würde, begänne eine Krise, die man wirklich gerne verpassen würde.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.