Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: So hat Wladimir Putin die Angst in unsere Köpfe gebombt

So hat Wladimir Putin die Angst in unsere Köpfe gebombt

Kommentar Von Michael Stifter
04.03.2022

Eines hat der russische Präsident mit dem Krieg in der Ukraine schon geschafft: Die Welt traut ihm inzwischen alles zu. Und genau das war eines seiner perfiden Ziele.

Wladimir Putin versucht seinen Landsleuten noch immer vorzumachen, dass es in der Ukraine gar keinen Krieg gebe. Schon das Wort ist in Russland verboten. In den staatlich gelenkten Medien darf nur von einer „Spezial-Operation“ geredet werden.

Der Kreml-Herrscher schafft sich eine eigene Realität. Selbst sein direktes Umfeld soll vom Überfall auf die Ukraine überrascht gewesen sein – und es ist nicht einmal sicher, ob die Soldaten, die Putin in den Krieg schickt, wissen, was sie da tun.

Feuer im größten Atomkraftwerk Europas – das weckt schlimme Erinnerungen

Das ist ebenso verstörend wie gefährlich. Zumal es keinerlei Zweifel mehr daran geben kann, dass der isolierte Despot gereizt und zu maximaler Brutalität bereit ist. Das größte europäische Atomkraftwerk wird zum Kriegsschauplatz. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj soll bereits mehreren Mordanschlägen entgangen sein.

Es lässt sich inmitten des Krieges kaum verifizieren, was Wahrheit ist, was Gerücht oder Propaganda. Doch eines hat Putin geschafft: Die Welt hält den Atem an, man traut diesem Mann inzwischen alles zu.

Der französische Präsident Macron kam nach einem Telefonat mit dem Kreml-Herrscher zum Schluss, dass uns das Schlimmste wohl noch bevorsteht. Diese Angst hat uns Putin ganz bewusst in die Köpfe gebombt.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.03.2022

Angst? Vor wem oder vor was? Vielleicht vor der NATO - daß sie sich doch noch aktiv einmischt. Dann würde es wirklich krachen. Rußland ist nicht so dumm und setzt einen Fuß auf NATO-Gebiet.

Permalink
05.03.2022

Da muss ich widersprechen!
1. Wir reden hier über Herrn Putin (und nicht über Russland)
2. Herr Putin ist geistig in eine andere Welt abgetaucht ( ihm ist daher ALLES zuzutrauen)

Zudem, wenn Er selbst erlaubt, dass Atomkraftwerke angegriffen werden muss ich glauben, dass er selbst unsterblich ist!?

wer kann ihn stoppen? Hoffentlich gibt es einen

Permalink
05.03.2022

Wer wissen will, wem wir die heutige Situation, angefangen mit den Kriegen im Irak und Syrien, dem Entstehen des IS, der Flüchtlingswelle 2015 bis hin zum aktuellen Krieg in der Ukraine und vermutlich demnächst weiteren Millionen Flüchtlingen, zu verdanken haben, der sollte in der heutigen AA das Interview mit dem ehemaligen Brigadegeneral Wolfgang Richter lesen: Es war die US-Regierung unter George W. Bush mit seinen verbrecherischen Kumpanen Wolfowitz und Cheney, immer unterstützt von den Briten, die eine dauerhafte Verständigung der westeuropäischen Staaten mit Russland systematisch hintertrieb und die getroffenen sicherheitspolitischen Vereinbarungen mit Russland aufkündigte.
Das rechtfertigt zwar nicht den Krieg, den Putin nun führt, aber eines lässt sich mit Sicherheit sagen: Die Amerikaner haben uns Europäer heute genau da, wo sie uns immer haben wollten.

Permalink
05.03.2022

Liebe Augsburger Allgemeine, wie wäre es, darüber mal einen großen Artikel zu machen?

Permalink
05.03.2022

Mein lieber Herr Stifter. Ich empfinde überhaupt keine Angst. Was in der Ukraine geschieht, ist nicht akzeptabel aber war absehbar. Es ist und wird regional beschränkt bleiben. Da hat zwar ordentlich aber nicht nur der Russe schuld an der Tragödie. Am wenigsten können die von Dritter Seite aufgestachelten und wie eine heiße Kartoffel fallen gelassenen Ukrainer dafür. Die glaubten ernsthaft die vielen schönen Worte, die es zuvor von dritter Seite gab. Ist aber ein anderes Thema. Angst? Sicher nicht. Das überlasse ich anderen, die sich von Leuten verunsichern lassen, die mit Clickbaits ihren Lebensunterhalt verdienen. Ich bin vielmehr auf der Suche nach Journalismus (objektiv), der zum Glück noch zum großen Teil bei der AZ zu finden ist, ansonsten in der deutschen Medien Landschaft zunehmend mit der Lupe gesucht werden kann, da das reißerische, oberflächliche und dumpf wiederholende Framing auf dem Vormarsch ist.

Permalink
05.03.2022

Hallo Andreas B. Danke für Ihren Beitrag, Sie sprechen mir aus der Seele und machen mir Mut dass es doch noch Menschen gibt, die mitdenken.

Permalink
05.03.2022

Reden wir tacheles:

Putin ist ein menschenverachtender, verlogener Clown, dem man nicht trauen kann.

Und ja, alle die den gut finden, die Erkärungen für seine abartigen Handlungen finden wollen, sind entweder dumm oder seines Geistes Kinder.

Permalink
05.03.2022

Das ist voll und ganz auch meine Meinung

Permalink
05.03.2022

Sie vergessen diejenigen, die am liebsten weiter billig und bequem ein "Weck-und-Worscht-Leben" führen möchten. Denen sind im Zweifel die Ukrainer, die Balten, die Polen, vermutlich alle außerhalb des direkten Wohnumfelds völlig egal. Die kann ja dann die Katz (oder der Putin) holen, vielleicht spenden wir ja 10 Euro. Und für irgendwelche Störungen und Risiken ist ja "der Staat" zuständig, der das möglichst lautlos richten möge. Natürlich kosten- und aufwandsfrei. Als Begründung dienen fast immer Phrasen wie "eigenständiges Denken", "unsere Geschichte" bzw. hochtrabenden Moral-Ausreden. Zum K...

Permalink
04.03.2022

Was soll das mit den AKWs? Okay - man kann die Stromversorgung unterbrechen. Aber wenn Radioaktivität austritt und der Wind entsprechend günstig weht, dann geht das zum Glück und hoffentlich nach Moskau.

Permalink
06.03.2022

Wir haben Tschernobyl erlebt und wir hatten auch den Fallout (geringer, aber immerhin)

Permalink
04.03.2022

Herr Selensky tritt die europäischen Werte mit Füßen, indem er nur Männer als Reservist*innen einberuft. Gibt es in seiner Regierung keine Gleichstellungsbeauftragte? Aber auch Herrn Putin fordere ich auf, die CO2 Bilanz seiner Panzer offen zu legen. Ich fordere, dass die Bundeswehr hier eine Vorbildfunktion übernimmt und ihre Panzer mit Elektro-Motoren bestückt, die ausschließlich mit Ökö-Strom angetrieben werden. Was fordere ich von der Bundesregierung? Ach ja, verlassen Sie Ihr Parallel-Universum und kommen Sie zurück.

Permalink
05.03.2022

Nicht witzig. Selensky schickt nicht freiwillig die Männer in den Tod.

Permalink
06.03.2022

Wieviel Schwachsinn darf man denn daherreden?
Sie sehen es anscheinend nur komisch, andere laufen um ihr Leben!

Bei uns im Westen gibt es genügend Diesel um Panzer zu versorgen; lesen Sie mal das Buch " The Third World War" von John Winthrop Hackett Junior.

Wer sollte Das Parallel-Universum verlassen; ich glaube dass das eher sie sind

Permalink
06.03.2022

oder war das eher Galgenhumor - der war gut

Permalink