Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Landratswahlen: AfD-Stichwahl in Sonneberg: Wo die Spaltung den ganzen Alltag bestimmt

Landratswahlen
24.06.2023

AfD-Stichwahl in Sonneberg: Wo die Spaltung den ganzen Alltag bestimmt

Die AfD könnte mit der Stichwahl bei der Landratswahl im thüringischen Sonneberg Historisches schaffen.
Foto: Martin Schutt, dpa

Plus Im thüringischen Sonneberg könnte bald Deutschlands erster AfD-Landrat sitzen. Es geht um mehr als Kommunalpolitik. Die Polarisierung fängt schon bei Kindern an.

Wer auf der Terrasse des Sonneberger Stadtcafés sitzt, sieht auf einen Blick, worum sich in diesen Tagen im 9000-Seelen-Städtchen alles dreht. Rund um den betongrauen Ortskern und die angrenzenden Fachwerkhäuser sind Wahlplakate geklebt. Die AfD will am Sonntag im Süden Thüringens Historisches schaffen. Zehn Jahre nach Gründung strebt die mindestens rechtspopulistische Partei an, erstmals einen Landkreis zu regieren. Die CDU will das verhindern. Im Stadtcafé auf dem Piko-Platz – dem Ortszentrum – ist die bevorstehende Abstimmung omnipräsent. Viele Menschen blicken zum AfD-Infostand ein paar Meter weiter. Manche diskutieren. Die meisten sagen gar nichts. Als das Wetter von einem schönen Sommertag hin zu einem Gewitter zu kippen droht, wirkt es fast wie ein Vorbote des politischen Sturms, den Sonneberg bald auslösen könnte. Es ist nur eine Landratswahl, eine Wahl, die oft nicht einmal die Menschen vor Ort vom Sofa holt – doch diesmal blickt ganz Deutschland auf das Ergebnis.

Der Wahlkampf wird von Bundesthemen dominiert

In Gesprächen mit den Menschen vor Ort wird schnell klar: Die Stadt und der gleichnamige Landkreis nahe der bayerischen Grenze sind tief gespalten. In der ersten Runde der Landratswahl vor wenigen Tagen erhielt der AfD-Kandidat Robert Sesselmann über 46 Prozent, schrammte nur knapp an der absoluten Mehrheit vorbei. Am Sonntag nun die Stichwahl. Kontrahent ist der amtierende CDU-Landrat Jürgen Köpper. Nicht mal die Hälfte aller Wahlberechtigten gab im ersten Wahlgang ihre Stimme ab. Ob es nun anders wird, ist zumindest fraglich. Obwohl SPD und FDP zur Wahl des CDU-Kandidaten aufriefen, können sich viele nicht mit dem betont konservativen Mann identifizieren. Köpper ist seit März Interimslandrat für seinen erkrankten Vorgänger, zuvor war er Bürgermeister der Gemeinde Frankenblick. Im Gegensatz zur AfD versucht Köpper, kommunale Themen im Wahlkampf zu besetzen. Er wolle sich für die medizinische Versorgung kümmern und das örtliche Krankenhaus erhalten. Damit dringt er aber nicht durch. Die Menschen sprechen ihn im Wahlkampf größtenteils auf Bundesthemen an, sagte Köpper in den vergangenen Tagen häufig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.