Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Landtagswahl-Termine Deutschland: Wann nächste Wahlen 2024 & 2025?

Landtagswahlen
29.04.2024

Landtagswahl-Termine: Wann sind die nächsten Wahlen in Deutschland?

In diesem Artikel finden Sie die Termine für alle Landtagswahlen.
Foto: Monika Skolimowska, dpa (Archivbild)

In den meisten Bundesländern stehen alle fünf Jahre Landtagswahlen an. Wir geben einen Überblick über alle Termine in Deutschland.

Wann sind die nächsten Landtagswahlen? In den meisten Bundesländern sind die Menschen alle fünf Jahre zu Wahlen aufgerufen, um den Landtag zu bestimmen. In Berlin wird das Abgeordnetenhaus gewählt, in Bremen und Hamburg die jeweilige Bürgerschaft. Bremen ist das einzige Bundesland, in dem alle vier Jahr eine Wahl stattfindet.

In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht über die Landtagswahl-Termine für alle Bundesländer, wie sie der Bundesrat angibt. In manchen Fällen steht das Datum schon genau fest, in den meisten anderen gibt es ungefähre Angaben. Die Termine sind schon deswegen nur als "voraussichtlich" zu betrachten, da es unter Umständen zu vorgezogenen Neuwahlen kommen kann.

Landtagswahl-Termine für Deutschland: Wann sind die nächsten Wahlen?

Landtagswahl Termin
Thüringen Herbst 2024 (1. September)
Sachsen Herbst 2024 (1. September)
Brandenburg Herbst 2024 (22. September)
Hamburg (Bürgerschaft) Frühjahr 2025 (voraussichtlich)
Baden-Württemberg Frühjahr 2026 (voraussichtlich)
Rheinland-Pfalz Frühjahr 2026 (voraussichtlich)
Sachsen-Anhalt Sommer 2026 (voraussichtlich)
Berlin Herbst 2026 (voraussichtlich)
Mecklenbrurg-Vorpommern Herbst 2026 (voraussichtlich)
Saarland Frühjahr 2027 (voraussichtlich)
Schleswig-Holstein Frühjahr 2027 (voraussichtlich)
Nordrhein-Westfalen Frühjahr 2027 (voraussichtlich)
Bremen (Bürgerschaft) Frühjahr 2027 (voraussichtlich)
Niedersachsen Herbst 2027 (voraussichtlich)
Bayern Herbst 2028 (voraussichtlich)
Hessen Herbst 2028 (voraussichtlich)

Die nächste Europawahl wird am 9. Juni 2024 abgehalten. Die nächste Bundestagswahl findet (voraussichtlich im Herbst) 2025 statt.

Vergangene Wahl-Termine in Deutschland

Landtagswahlen seit 2019 Termin
Sachsen 1. September 2019
Brandenburg 1. September 2019
Thüringen 27. Oktober 2019
Hamburg (Bürgerschaft) 23. Februar 2020
Baden-Württemberg 14. März 2021
Rheinland-Pfalz 14. März 2021
Sachsen-Anhalt 6. Juni 2021
Mecklenburg-Vorpommern 26. September 2021
Saarland 27. März 2022
Schleswig-Holstein 8 Mai 2022
Nordrhein-Westfalen 15. Mai 2022
Niedersachsen 9. Oktober 2022
Berlin 12. Februar 2023 (Wahlwiederholung vom 26. September 2021)
Bremen (Bürgerschaft) 14. Mai 2023
Hessen 8. Oktober 2023
Bayern 8. Oktober 2023

Die letzte Bundestagswahl hat am 26. September 2021 stattgefunden. Die letzte Europawahl wurde am 26. Mai 2019 in Deutschland abgehalten.

Landtagswahlen in Deutschland: Wer regiert in welchem Bundesland?

Bei den Landtagswahlen bestimmen die Menschen, wie sich das Parlament in ihrem Bundesland zusammensetzt. Sie entscheiden, welche Parteien wie viel Einfluss bekommen und welche Abgeordneten im Landtag, im Berliner Abgeordnetenhaus oder in den Bürgerschaften von Bremen und Hamburg sitzen. Die Abgeordneten wählen wiederum den jeweiligen Ministerpräsidenten.

Die Fahnen der Bundesländer: 16 Länder bedeuten 16 Landesparlamente.
Foto: Jens Büttner, dpa (Archivbild)

Es kommt selten vor, dass eine Partei bei den Wahlen die absolute Mehrheit erreicht. In der Regel bilden mehrere Parteien eine Koalition, um im jeweiligen Landesparlament mit einer Mehrheit regieren zu können.

Wie sehen die aktuellen Regierungen in den einzelnen Bundesländern aus? Und welche Ministerpräsidenten beziehungsweise Regierungschefs regieren dort? Hier bekommen Sie einen schnellen Überblick:

Bundesland Regierende Parteien Ministerpräsident / Regierungschef
Baden-Württemberg Grüne, CDU Winfried Kretschmann (Grüne)
Bayern CSU, Freie Wähler Markus Söder (CSU)
Berlin CDU, SPD Kai Wegner (CDU)
Brandenburg SPD, CDU, Grüne Dietmar Woidke (SPD)
Bremen SPD, Grüne, Linke Andreas Bovenschulte (SPD)
Hamburg SPD, Grüne Peter Tschentscher (SPD)
Hessen CDU, SPD Boris Rhein (CDU)
Mecklenburg-Vorpommern SPD, Linke Manuela Schwesig (SPD)
Niedersachsen SPD, Grüne Stephan Weil (SPD)
Nordrhein-Westfalen CDU, Grüne Hendrik Wüst (CDU)
Rheinland-Pfalz SPD, Grüne, FDP Malu Dreyer (SPD)
Saarland SPD Anke Rehlinger (SPD)
Sachsen CDU, Grüne, SPD Michael Kretschmer (CDU)
Sachsen-Anhalt CDU, SPD, FDP Reiner Haseloff (CDU)
Schleswig-Holstein CDU, Grüne Daniel Günther (CDU)
Thüringen Linke, SPD, Grüne Bodo Ramelow (Die Linke)

Die Bundesrepublik Deutschland ist durch ihren föderalen Aufbau geprägt, der im Grundgesetz verankert ist. Der Föderalismus bedeutet, dass die Staatsgewalt zwischen Bund und Ländern aufgeteilt ist. Jedes Bundesland hat daher ein eigenes Parlament und eine eigene Landesverfassung.

Die Länder sind auch direkt an der Gesetzgebung des Bundes beteiligt. Im Bundesrat sind nämlich Mitglieder aus allen Landesregierungen vertreten. (sge)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung