Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres trifft am Donnerstag Selenskyj und Erdogan
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Reportage: Gratwanderung im Kaukasus für Svenja Schulze

Reportage
01.07.2022

Gratwanderung im Kaukasus für Svenja Schulze

Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze SPD bei in Georgien beim Besuch eines staatlichen Netzbetreibers.
Foto: Xander Heinl, Imago

Plus Georgien fürchtet die militärische Gewalt Russlands und will an den Westen heranrücken. Doch die EU blockt. Was kann Entwicklungshilfeministerin Svenja Schulze dort versprechen?

Auf einem Gebirgskamm im Westen wacht die Monumentalstatue der „Kartlis Deda“ – der „Mutter Georgiens“ – über Tiflis. In der linken Hand hält sie einen Weinbecher und in der rechten ein Schwert. Jeder in der Kaukasusrepublik weiß um die Symbolik, die heute so aktuell scheint wie in den Jahrtausenden zuvor: Diejenigen, die in friedlicher Absicht kommen, werden von den überaus gastfreundlichen Georgiern reichlich bewirtet. Wer dagegen Böses im Schilde führt, muss mit erbitterter Gegenwehr eines freiheitsliebenden Volkes rechnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

01.07.2022

Armenien ist mit Russland verbündet. Es will wie andere Ostblock Staaten in die EU, um Zugriff auf die Förderungen zu haben.

Permalink