Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. SPD: Wie Olaf Scholz auf die Eroberung des Kanzleramts hingearbeitet hat

SPD
07.12.2021

Wie Olaf Scholz auf die Eroberung des Kanzleramts hingearbeitet hat

"Wer bei mir Führung bestellt, der kriegt sie auch", sagt der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz über sich selbst.
Foto: Markus Schreiber, dpa

Plus Olaf Scholz ist gefallen, wieder aufgestanden, hat Angela Merkels Stärken kopiert und die Schwächen der Konkurrenz ausgenutzt. Was wird er für ein Kanzler sein?

Die Macht. Olaf Scholz erreicht nun ihren Gipfel. Der liegt im siebten Stock des Gebäudes, das die Berliner wegen seines riesigen, kreisförmig verglasten Ausschnitts „Waschmaschine“ nennen. In dieser Etage, mit Blick auf das Reichstagsgebäude und seine imposante Glaskuppel, befindet sich das 140 Quadratmeter große Amtszimmer des Chefs der deutschen Regierung. An diesem Mittwoch – Scholz wird dann bereits vom Bundestag zum Kanzler gewählt und in Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vereidigt sein – zieht er dort ein. Die bisherige Bewohnerin wird ihn, so will es der Brauch, zu einem kurzen Plausch empfangen, bevor sie ihn mit Raum und Regierungsgewalt zurücklässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.