Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Politik
  3. SPD: Wie Olaf Scholz auf die Eroberung des Kanzleramts hingearbeitet hat

SPD
07.12.2021

Wie Olaf Scholz auf die Eroberung des Kanzleramts hingearbeitet hat

"Wer bei mir Führung bestellt, der kriegt sie auch", sagt der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz über sich selbst.
Foto: Markus Schreiber, dpa

Plus Olaf Scholz ist gefallen, wieder aufgestanden, hat Angela Merkels Stärken kopiert und die Schwächen der Konkurrenz ausgenutzt. Was wird er für ein Kanzler sein?

Die Macht. Olaf Scholz erreicht nun ihren Gipfel. Der liegt im siebten Stock des Gebäudes, das die Berliner wegen seines riesigen, kreisförmig verglasten Ausschnitts „Waschmaschine“ nennen. In dieser Etage, mit Blick auf das Reichstagsgebäude und seine imposante Glaskuppel, befindet sich das 140 Quadratmeter große Amtszimmer des Chefs der deutschen Regierung. An diesem Mittwoch – Scholz wird dann bereits vom Bundestag zum Kanzler gewählt und in Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vereidigt sein – zieht er dort ein. Die bisherige Bewohnerin wird ihn, so will es der Brauch, zu einem kurzen Plausch empfangen, bevor sie ihn mit Raum und Regierungsgewalt zurücklässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.