Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Politik
  3. USA: War der Sturm auf das Kapitol erst der Anfang?

USA
05.01.2022

War der Sturm auf das Kapitol erst der Anfang?

6. Januar 2021: Ein Mob stürmt das Kapitol in Washington. Mittendrin: der Verschwörungsideologe Jacob Chansley mit Fellmütze und Büffelhörnern. Er wurde mittlerweile zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.
Foto: Chip Somodevilla, Getty Images

Plus Ein Jahr nach dem Sturm auf das US-Kapitol legt ein Untersuchungsausschuss die Verwicklung von Ex-Präsident Trump offen. Die Republikaner bereiten den nächsten "Umsturz" vor.

Der Mann hat 545 Tage als Soldat im Irak gekämpft. Seit 15 Jahren trägt er stolz die schwarze Uniform der Washingtoner Kapitolspolizei. Doch wenn Aquilino Gonell von jenem „furchtbaren Tag“ am Kongressgebäude berichtet, kann er seine Gefühle nur schwer beherrschen. Ein aufgepeitschter Mob hat ihn geschlagen, getreten, mit einem Laser geblendet, zu Boden gestoßen und dann brutal an Beinen und Schulter gezerrt. „Verräter!“, brüllten die Angreifer und drohten, ihn zu exekutieren. „Ich hätte sterben können an jenem Tag“, sagt der Beamte: „Nicht einmal, sondern viele Male.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.