Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Aachen 2: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Kornelimünster / Walheim, Brand, Eilendorff, Mitte aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Aachen 2: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Aachen 2 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 2. Das sind die südlichen Teile der Stadt Aachen.
Foto: Marcus Merk (Symbolfoto)

Wahlergebnisse für Aachen 2 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 2. Der umfasst den südlichenTeil der Stadt Aachen.

Bei der Landtagswahl 2022 in NRW bestimmen die Wählerinnen und Wähler am 15. Mai, welche Bewerber in das Düsseldorfer Landesparlament einziehen. Sie entscheiden dadurch, welche der Parteien wieviel Macht in Nordrhein-Westfalen bekommen. Das Bundesland ist in 128 Wahlkreise eingeteilt. Einer davon ist der Wahlkreis Aachen 2 mit den südlichen Ortsteilen der Kaiserstadt.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl. Am Ende des Artikels erfahren Sie zum Beispiel, wie die Ergebnisse bei der letzten Landtagswahl vor fünf Jahren ausgefallen sind. Sobald nach Schließung der Wahllokale bei der NRW-Wahl 2022 - ab 18 Uhr also - die Ergebnisse vorliegen, liefern wir Ihnen die aktuellen Wahlergebnisse für den Wahlkreis Aachen 2.

Ergebnisse für Aachen 2: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

In diesem Datencenter werden nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Aachen 2 bei der NRW-Wahl 2022 angezeigt:

Bei der Wahl 2022 in NRW sind alle wahlberechtigten Einwohner des Bundeslandes aufgerufen, zwei unterschiedliche  Stimmen abzugeben. Die Erststimme geht dabei an einen bestimmten Direktkandidaten oder eine Direktkandidatin aus dem jeweiligen Wahlkreis. Wer hier je Wahlkreis die meisten Erststimmen vorweisen kann, sichert sich einen Platz als Abgeordneter oder als Abgeordnete im NRW-Parlament in Düsseldorf.

Mit der Zweitstimme dagegen wird für eine Partei abgestimmt. Je mehr Zweitstimmen eine Partei bekommt, desto mehr Abgeordnete aus ihren Reihen kann sie für die kommenden fünf Jahre in den Landtag schicken. Aufgrund der sogenannten Fünf-Prozent-Hürde ("Sperrklausel") muss jede Partei jedoch mindestens fünf Prozent der Stimmen erhalten, um in den Landtag einziehen zu dürfen.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Aachen 2

Aachen 2 ist der Wahlkreis mit der Nummer 2. Die folgenden Gebiete gehören dazu:

Lesen Sie dazu auch

Von der Stadt Aachen die Stadtbezirke

  • Aachen Kornelimünster/Walheim
  • Aachen-Brand
  • Aachen-Eilendorff

Aachen-Mitte mit den Stadtteilen

  • 31 Kaiserplatz
  • 32 Adalbertsteinweg
  • 33 Panneschopp
  • 35 Trierer Straße
  • 36 Frankenberg
  • 37 Forst
  • 41 Beverau
  • 42 Burtscheider Kurgarten
  • 43 Burtscheider Abtei
  • 46 Steinebrück

Die übrigen Teile der Stadt Aachen gehören zum Wahlkreis Aachen 1.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Aachen 2

Alle fünf Jahre findet die Landtagswahl in NRW statt. Dies waren 2017 bei den Zweitstimmen die Wahlergebnisse im Wahlkreis Aachen 2:

  • SPD: 29,1 Prozent
  • CDU: 29,1 Prozent
  • FDP: 13,7 Prozent
  • Grüne: 10,5 Prozent
  • Linke: 7,5 Prozent
  • AfD: 5,1 Prozent
  • Piraten: 1,3 Prozent
  • Andere: 3,7 Prozent

Wahlberechtigt waren 90.494 Personen, die Wahlbeteiligung lag bei 67,6 Prozent.

Bei den Direktkandidaten hat 2017 Armin Laschet von der CDU mit 35,8 Prozent der Erststimmen gewonnen. Er hatte den Wahlkreis bereits von 2010 bis 2012 vertreten und gewann ihn nach fünf Jahren von der damaligen SPD-Wahlkreisabgeordneten Daniela Jansen zurück. Da Jansens Platz auf der SPD-Landesliste (Nr. 65) nicht zog, schied sie aus dem Landtag aus.

Dies waren die Kandidaten im Wahlkreis Aachen 2 bei der NRW-Wahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Laschet, Armin (CDU): 35, 8 Prozent
  • Jansen, Daniela (SPD): 34,8 Prozent
  • Paul, Jonas (Grüne): 8,6 Prozent
  • Blum, Peter (FDP): 7,5 Prozent
  • Gvozden, Igor (Die Linke): 6,1 Prozent
  • Reichert, Bernd (AfD): 4,6 Prozent
  • Pütz, Udo (Piraten): 1,7 Prozent

Alle anderen  Kandidaten lagen unter 1 Prozent.

Quelle: Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen

(holc)

Mehr Infos: