Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Bochum 3: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Hamme, Hofstede & mehr aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Bochum 3: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Hier finden Sie die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Bochum 3 bei der NRW-Wahl 2022.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Wahlergebnisse für Bochum 3 bei der NRW-Wahl 2022: Hier lesen Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 109 mit Orten wie Hamme und Hofstede.

Am 15. Mai 2022 werden alle Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen gebeten, ihre Stimme abzugeben, denn es findet die Landtagswahl statt. Auch die Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Bochum 3 können an diesen Tag über die Zukunft in NRW mitentscheiden. 2022 gibt es in dem Bundesland 128 unterschiedliche Wahlkreise.

Nach der Auszählungen aller Wahlzettel können Sie in diesem Artikel die Ergebnisse für den Wahlkreis Bochum 3 bei der NRW-Wahl 2022 abrufen. Zusätzlich zeigen wir Ihnen, welche Orte und Stadtbezirke zu Bochum 3 gehören und wie dort die Wahlergebnisse bei der vergangenen NRW-Wahl 2017 ausgefallen sind.

Ergebnisse für Bochum 3: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

Wie die Ergebnisse bei der Landtagswahl 2022 im Wahlkreis Bochum 3 lauten, können Sie direkt nach der Auswertung aller Stimmzettel dem nachfolgenden Datencenter entnehmen:

Alle zur Wahl zugelassenen Personen haben die Möglichkeit, bei der Landtagswahl in NRW zwei Stimmen abzugeben. Die Erststimme gilt einer Direktkandidatin oder einem Direktkandidaten. Die Person, welche die meisten Erststimmen für sich gewinnen kann, erhält einen Platz im Düsseldorfer Parlament und vertritt dort den eigenen Wahlkreis.

Welche Partei wiederum wie viele Sitze im NRW-Parlament erhält, wird mit der Zweitstimme entschieden. Je mehr Wählerstimmen eine Partei bekommt, desto größer wird ihr Machtanteil für die nächsten fünf Jahre. Um aber überhaupt in den nordrhein-westfälischen Landtag einzuziehen, muss die sogenannte Fünf-Prozent-Hürde bei den Zweitstimmen erreicht werden.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Bochum 3 mit Hamme/Hordel und Hofstede

Der Wahlkreis Bochum 3 trägt die Wahlkreisnummer 109. Welche Stadtteile und Gemeinden dem Wahlkreis Bochum 3 angehören, haben wir hier für Sie aufgelistet. Die dahinter stehenden Zahlen stehen für den Kommunalwahlbezirk:

Lesen Sie dazu auch
  • Innenstadt-Nord/Schmechtingwiese (12)

  • Innenstadt-Südost (14)

  • Goldhamme/Stahlhausen (15)

  • Hamme/Hordel (16)

  • Hofstede (18)

  • Günnigfeld/Südfeldmark (21)

  • WAT-Mitte/Westenfeld (22)

  • WAT-Mitte/Ost (23)

  • WAT-West/Leithe (24)

  • Höntrop-Nord (25)

  • Eppendorf/Munscheid (26)

  • Höntrop-Süd/Sevinghausen (27)

Die Region in und um Bochum setzt sich aus drei verschiedenen Wahlkreisen zusammen: Bochum 1 (Wahlkreisnummer 107), Bochum 2 (Wahlkreisnummer 108) und Bochum 3 (Wahlkreisnummer 109).

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Bochum 3

Die letzten Landtagswahlen in NRW gingen im Jahr 2017 vonstatten. Der Wahlkreis Bochum 3, welcher damals noch Wahlkreis Bochum 3 - Herne 2 hieß, zählte 2017 über 101.268 Wahlberechtigte. Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis Bochum 3 lag bei genau 60,0 Prozent. Bei den Zweitstimmen zeichnete sich folgendes Wahlergebnis ab:

  • SPD: 36,9 Prozent
  • CDU: 23,7 Prozent
  • AfD: 10,7 Prozent
  • FDP: 9,1 Prozent
  • Linke: 7,0 Prozent
  • Grüne: 5,8 Prozent
  • Piraten: 1,2 Prozent
  • Andere: 5,4 Prozent

Der SPD-Kandidat Serdar Yüksel erhielt bei der letzten NRW-Wahl im Wahlkreis Bochum 3 die meisten Erststimmen und sicherte sich somit von 2017 bis 2022 einen Sitz im Düsseldorfer Landtag. Die Ergebnisse der anderen Direktkandidatinnen und Direktkandidaten lauteten wie folgt:

  • Serdar Yüksel (SPD): 41,5 Prozent
  • Dirk Schmidt (CDU): 26,7 Prozent
  • Markus Schröder (AfD): 9,3 Prozent
  • Sabine Lehmann (Linke): 7,5 Prozent
  • Markus Selzener (FDP): 7,2 Prozent
  • Sebastian Pewny (Grüne): 5,1 Prozent
  • Holger Benecken (Piraten): 2,3 Prozent

Mehr Infos: