Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Heinsberg 1: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Selfkant, Übach-Palenberg, Waldfeucht aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Heinsberg 1: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Heinsberg 1 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 9. Dazu zählen Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Selfkant, Übach-Palenberg und Waldfeucht.
Foto: Christian Charisius, dpa (Symbolbild)

Wahlergebnisse für Heinsberg 1 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 9. Der umfasst Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Selfkant, Übach-Palenberg und Waldfeucht.

Der 15. Mai 2022 ist Wahlsonntag in NRW. An diesem Tag bestimmen die Wählerinnen und Wähler in diesem Bundesland, welche der Kandidatinnen und Kandidaten während der nächsten Wahlperiode im Düsseldorfer Landtag vertreten werden. Mit ihrem Votum bestimmen sie, welche der angetretenen Parteien welchen Anteil an der Macht der Legislative im Landesparlament von Nordrhein-Westfalen haben werden. Das Bundesland besteht aus 128 Wahlkreisen - einer von ihnen ist der Wahlkreis Heinsberg 1 mit Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Selfkant, Übach-Palenberg und Waldfeucht. Die Stimmbezirke sind so eingeteilt, dass sie alle ungefähr identische Einwohnerzahlen haben.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl. Am Ende des Artikels erfahren Sie, wie die Ergebnisse bei der letzten Landtagswahl 2017 ausgefallen sind. Die Ergebnisse für 2022 liefern wir Ihnen nach Schließung der Wahllokale, nach 18 Uhr also: Hier finden Sie die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Heinsberg 1.

Ergebnisse für Heinsberg 1: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

In diesem Datencenter werden nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Heinsberg 1 bei der NRW-Wahl 2022 angezeigt:

Bei der Landtagswahl 2022 in NRW sind  laut Landeswahlleiter 13,2 Millionen Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Wählen dürfen volljährige Deutsche, die ihren Hauptwohnsitz seit mindestens 16 Tagen vor dem Wahltermin in Nordrhein-Westfalen haben. Wie bei jeder Landtagswahl können die Menschen selbst entscheiden, ob sie ihre Stimmen vor Ort in den Wahllokalen oder bereits vor dem Wahltag per Briefwahl abgeben.

Bei der NRW-Wahl  im Mai sind die wahlberechtigten Einwohner des Bundeslandes dazu aufgerufen, zwei verschiedene Stimmen abzugeben. Die Erststimme geht dabei an einen bestimmten Direktkandidaten oder eine Direktkandidatin aus dem jeweiligen Wahlkreis. Wer die meisten Erststimmen vorweisen kann, sichert sich einen Platz als Abgeordneter oder als Abgeordnete im NRW-Parlament in Düsseldorf. Die übrigen Mitglieder des Parlaments werden mithilfe der Zweitstimmen gewählt - hier geht es nicht um einzelne Personen, sondern um Parteien als Ganzes.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Heinsberg 1

Heinsberg 1 ist der Wahlkreis mit der Nummer 9. Dazu gehören vom Kreis Heinsberg die Gemeinden

Lesen Sie dazu auch
  • Gangelt
  • Geilenkirchen
  • Heinsberg
  • Selfkant
  • Übach-Palenberg
  • Waldfeucht

Die übrigen Gemeinden im Kreis Heinsberg gehören zum Wahlkreis Heinsberg 2.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Heinsberg 1

Alle fünf Jahre findet die Landtagswahl in NRW statt. Dies waren 2017 bei den Zweitstimmen die Wahlergebnisse im Wahlkreis Heinsberg 1:

  • CDU: 43,3 Prozent
  • SPD: 27,8 Prozent
  • FDP: 10,5 Prozent
  • AfD: 8,0 Prozent
  • Grüne: 4,5 Prozent
  • Linke: 3,4 Prozent
  • Piraten: 0,9 Prozent
  • Andere: 3,4 Prozent

Wahlberechtigt waren 90.552 Personen, die Wahlbeteiligung lag bei 64,2 Prozent.

Neben Bernd Krückel von der CDU (49,2 Prozent der Erststimmen), der den Wahlkreis seit 2005 im Parlament vertritt, gewann auch der FDP-Wahlkreiskandidat Stefan Lenzen über den Listenplatz 22 seiner Partei ein Landtagsmandat.

Hier die Kandidaten im Wahlkreis Heinsberg 1 bei der NRW-Wahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Bernd Krückel (CDU): 49,2 Prozent
  • Christoph Grundmann (SPD): 27,4 Prozent
  • Stefan Lenzen (FDP): 7,7 Prozent
  • Hans Braun (AfD): 5,0 Prozent
  • Norbert Boxberg (Piraten): 1,2 Prozent
  • Christian Tellers (Grüne): 4,5 Prozent
  • Dominik Goertz (Die Linke): 3,5 Prozent

Alle übrigen Kandidaten lagen unter 1 Prozent.

Quelle: Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen.

(holc)

Mehr Infos: