Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Lippe 3: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Schieder-Schwalenberg, Schlangen aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Lippe 3: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Lippe 3 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 99.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Wahlergebnisse für Lippe 3 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 99 mit Orten wie Detmold.

Die Landtagswahlen 2022 in Nordrhein-Westfalen: Am 15. Mai entscheiden die Wählerinnen und Wähler, welche Bewerber in das Düsseldorfer Parlament einziehen und welchen Anteil die einzelnen Parteien an der gesetzgeberischen Macht in NRW erhalten. In dem Bundesland gibt es insgesamt 128 Wahlkreise, wozu auch der Wahlkreis Lippe 3 zählt. Dieser umfasst die Orte Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Schieder-Schwalenberg und Schlangen. Die Stimmbezirke wurden so aufgeteilt, dass in jedem Wahlkreis ungefähr 100.000 wahlberechtigte Personen gemeldet sind.

Hier haben wir alle wichtigen Informationen zur NRW-Wahl. Am Ende lesen Sie, wie die Ergebnisse bei der letzten Landtagswahl im Wahlkreis Lippe 3 ausgegangen sind. Nachdem alle Wahllokale am 15. Mai geschlossen haben, zeigen wir Ihnen zusätzlich die aktuellen Wahlergebnisse im Wahlkreis Lippe 3 bei der NRW-Wahl 2022.

Ergebnisse für Lippe 3: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

Im nachfolgenden Datencenter sehen Sie nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Lippe 3 bei der NRW-Wahl 2022:

Bei den Landtagswahlen in NRW handelt es sich im Prinzip um zwei verschiedene Ergebnisse. Alle Wahlberechtigten können nämlich bei der Wahl am 15. Mai eine Erststimme und eine Zweitstimme abgeben. Mit der Erststimme wird eine Person gewählt. Jeder der 128 Wahlkreise hat für die Landtagswahl 2022 Direktkandidaten und Direktkandidatinnen aufgestellt. Wer von ihnen die meisten Erststimmen erzielt, vertritt den Wahlkreis für die nächsten fünf Jahre im Düsseldorfer Parlament. So soll sichergestellt werden, dass alle Regionen Mitspracherecht bei politischen Entscheidungen erhalten.

Die Zweitstimme geht im Gegensatz dazu an eine Partei. Je mehr Wählerstimmen eine Partei dabei erhält, desto größer wird für sie die Anzahl an Sitzen im nordrhein-westfälischen Landtag. Folglich kommen zu den Direktkandidaten noch andere Bewerber von den Landeslisten hinzu. Damit eine Partei allerdings im Rahmen der Zweitstimme im NRW-Landtag vertreten ist, muss sie mindestens fünf Prozent aller abgegebenen Stimmen erzielen.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Lippe 3 mit Detmold

Jeder Wahlkreis besitzt eine eigene Nummer. Für Lippe 3 ist das die Wahlkreisnummer 99. Folgende fünf Orte wurden dem Wahlkreis Lippe 3 zugeordnet:

Lesen Sie dazu auch
  • Augustdorf
  • Detmold
  • Horn-Bad Meinberg,
  • Schieder-Schwalenberg
  • Schlangen

Neben dem Wahlkreis Lippe 3 gibt es in der Region Lippe noch zwei weitere Wahlkreise: Lippe 1 und Lippe 2 – Herford 3.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Lippe 3

Alle fünf Jahren werden alle wahlberechtigten Personen in NRW dazu aufgerufen, einen neuen Landtag zu bestimmen. So ist im Jahr 2017 die Wahl in Lippe 3 bei den Zweitstimmen ausgegangen:

  • SPD: 35,7 Prozent
  • CDU: 28,7 Prozent
  • FDP: 11,1 Prozent
  • AfD: 6,8 Prozent
  • Grüne: 6,5 Prozent
  • Linke: 4,9 Prozent
  • Piraten: 0,9 Prozent
  • Andere: 5,3 Prozent

2017 gab es im Wahlkreis Lippe 3 insgesamt 90.649 Personen. Die Wahlbeteiligung lag dort bei 62,9 Prozent. Bei den Direktkandidaten hat bei der letzten NRW-Wahl Dr. Dennis Maelzer von der SPD mit 40,8 Prozent der Erststimmen gewonnen. Das waren die Kandidaten im Wahlkreis Lippe 3 bei der Landtagswahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Dr. Dennis Maelzer (SPD): 40,8 Prozent
  • Markéta Teutrine (CDU): 31,8 Prozent
  • Benita Alicia Henning (FDP): 7,4 Prozent
  • Dr. Inga Kretzschmar (Grüne): 6,2 Prozent
  • Ernst-Ulrich Frank (AfD): 5,6 Prozent
  • Ursula Jacob-Reisinger (Linke): 4,8 Prozent
  • Roswitha Kögel (Piraten): 1,4 Prozent

Mehr Infos: