Newsticker
Selenskyj ruft russische Bevölkerung zu Widerstand gegen den Krieg auf
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Mönchengladbach 1: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Lürrip, Bungt, Schelsen, Rheydt, Pongs, Wanlo, Mülfort, Heyden aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Mönchengladbach 1: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Mönchengladbach 1 bei der NRW-Wahl 2022 finden Sie am Wahltag hier.
Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

Wahlergebnisse für Mönchengladbach 1 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 50. Dazu gehören unter anderem die Stadtteile Pongs, Wanlo, Mülfort und Schelsen.

Die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen haben am 15. Mai 2022 die Möglichkeit, bei der NRW-Landtagswahl ihre Stimme für Kandidatinnen und Kandidaten und Parteien zu vergeben. Das Land ist dazu in 128 Wahlkreise aufgeteilt, die anhand der Städte und Landkreise und der Anzahl der Einwohnerinnen und Einwohner eingeteilt sind.

Wählerinnen und Wähler in Mönchengladbach gehen in zwei unterschiedlichen Wahlkreisen in die Wahllokale. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welche Stadtteile zum Wahlkreis 50 gehören. Außerdem haben wir die am Wahltag die Wahlergebnisse für Sie. Zusätzlich können Sie sich weiter unten einen Überblick über das Ergebnis der vergangenen Landtagswahl verschaffen.

Ergebnisse für Mönchengladbach 1: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

Nachdem die Wahllokale in NRW um 18 Uhr ihre Pforten schließen, beginnen die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen. Unser Datencenter informiert Sie über die vergebenen Erst- und Zweitstimmen im Wahlkreis Mönchengladbach 1, sobald das Ergebnis vorliegt:

Die Erststimme auf der linken Seite des Wahlzettels gilt einem Kandidaten oder einer Kandidatin aus dem Wahlkreis. Der- oder diejenige mit den meisten Stimmen erhält ein Direktmandat und damit einen Sitz im neuen Landesparlament von Nordrhein-Westfalen.

Das Kreuz für die Zweitstimme wird auf der rechten Seite gesetzt und ist für eine Partei bestimmt. Wenn eine Partei mindestens fünf Prozent erhält und damit die sogenannte Fünf-Prozent-Hürde knackt, darf sie entsprechend der erhaltenen Prozentpunkte Sitze im Landtag an Kandidatinnen und Kandidaten von den Landeslisten vergeben.

Landtagswahl 2022 in NRW: Stadtteile im Wahlkreis Mönchengladbach 1 mit Pongs, Wanlo, Mülfort und Heyden

Mönchengladbach befindet sich unmittelbar westlich von der Landeshauptstadt Düsseldorf und gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Mit knapp 260.000 Einwohnern (Stand Dezember 2020) wäre die Stadt zu groß für einen einzelnen Wahlkreis, weshalb Mönchengladbach für die Landtagswahl in zwei Wahlkreise aufgeteilt ist. Diese Stadtteile gehören zum Wahlkreis Mönchengladbach 1:

Lesen Sie dazu auch
  • 205 Lürrip
  • 206 Hardterbroich-Pesch
  • 207 Bungt
  • 208 Giesenkirchen-Nord
  • 209 Schelsen
  • 210 Giesenkirchen-Mitte
  • 301 Schloss Rheydt
  • 302 Bonnenbroich-Geneicken
  • 303 Rheydt
  • 304 Mülfort
  • 305 Heyden
  • 306 Geistenbeck
  • 307 Pongs
  • 308 Schrievers,
  • 309 Grenzlandstadion,
  • 310 Schmölderpark
  • 311 Hockstein
  • 312 Odenkirchen-West
  • 313 Odenkirchen-Mitte
  • 314 Sasserath
  • 401 Wickrath-Mitte
  • 402 Wickrath-West
  • 403 Wickrathberg
  • 404 Wanlo

Die übrigen Stadtteile von Mönchengladbach sind in diesem Wahlkreis vertreten: Wahlkreis Mönchengladbach 2.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Mönchengladbach 1

Die stärkste Partei im Wahlkreis Mönchengladbach 1 war bei der vergangenen Landtagswahl 2017 die CDU. Sie gewann 6,7 Prozent an Stimmen hinzu, während vor allem die Piraten und die SPD Stimmen einbüßen musste. So verteilten sich die Zweitstimmen insgesamt:

  • SPD: 29,1 Prozent
  • CDU: 33,6 Prozent
  • Grüne: 5,5 Prozent
  • FDP: 13,1 Prozent
  • Piraten: 1,1 Prozent
  • Linke: 5,4 Prozent
  • AfD: 8,2 Prozent
  • Andere: 4,0 Prozent

Die meisten Erststimmen in Mönchengladbach 1 erhielt der CDU-Politiker Frank Boss. Das Ergebnis der Erststimmen im Überblick:

  • Hans-Willi Körfges (SPD): 33,4 Prozent
  • Frank Boss (CDU): 37,8 Prozent
  • Lena Zingsheim (Grüne): 6,3 Prozent
  • Daniel Winkens (FDP): 8,4 Prozent
  • Harald Franz (Piraten): 1,6 Prozent
  • Torben Schultz (Linke): 5,8 Prozent
  • Stephan Habrich (AfD): 6,7 Prozent

(AZ)

Mehr Infos: