Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Rhein-Sieg-Kreis 4: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Niederkassel, Troisdorf, Sankt-Augustin mit Menden aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 28. Der umfasst Niederkassel, Troisdorf und Sankt-Augustin mit dem Stadtteil Menden.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

Wahlergebnisse für Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 28. Dazu zählen Niederkassel, Troisdorf und Sankt-Augustin mit dem Stadtteil Menden.

Am 15. Mai 2022 entscheiden Wähler und Wählerinnen in Nordrhein-Westfalen bei der Landtagswahl darüber, welche Parteien und welche Bewerber während der nächsten Legislaturperiode im Landesparlament zu Düsseldorf vertreten sein sollen. Mit ihrer Stimmen legen sie also fest, wer in den kommenden fünf Jahren die legislative Gewalt im Bundesland in der Hand haben soll. NRW ist in 128 Wahlkreise aufgeteilt - einer darunter ist der Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4. Der umfasst Niederkassel, Troisdorf und Sankt-Augustin mit dem Stadtteil Menden. Alle Wahlbezirke haben eine annähernd gleiche Einwohnerzahl, die jeweils so um die 100.000 kreist.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl. Die Ergebnisse für 2022 liefern wir Ihnen nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr. Hier finden Sie dann die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4. Am Ende des Artikels listen wir für Sie auf, wie die Ergebnisse in diesem Wahlkreis bei der vorigen Landtagswahl im Jahr 2017 ausgefallen sind.

Ergebnisse für Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

In diesem Datencenter werden nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4 bei der NRW-Wahl 2022 angezeigt:

Laut Landeswahlleiter sind bei der Landtagswahl 2022 in NRW rund 13,2 Millionen Männer und Frauen zur Stimmabgabe aufgerufen. Wählen dürfen die volljährigen Deutschen, sofern sie seit mindestens 16 Tagen ihren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben. Wie bei allen Wahlen steht es den Menschen frei, ob sie ihre Stimmen vor Ort in den Wahllokalen oder schon vor dem Wahltag per Briefwahl abgeben.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4

Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4 ist der Wahlkreis mit der Nummer 28. Der umfasst aus dem Rhein-Sieg-Kreis  die Gemeinden

  • Niederkassel
  • Troisdorf
  • Sankt-Augustin mit dem Stadtteil Menden

Die übrigen Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis gehören zu den Wahlkreisen Rhein-Sieg-Kreis 1, Rhein-Sieg-Kreis 2, Rhein-Sieg-Kreis 3 – Euskirchen 3 und Rhein-Sieg-Kreis 5.

Lesen Sie dazu auch

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4

Alle fünf Jahre findet die Landtagswahl in NRW statt. Dies waren 2017 bei den Zweitstimmen die Wahlergebnisse im Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4:

  • CDU: 35,2 Prozent
  • SPD: 27,8 Prozent
  • FDP: 14,1 Prozent
  • AfD: 7,5 Prozent
  • Grüne: 5,9 Prozent
  • Linke: 4,5 Prozent
  • Piraten: 1,0 Prozent
  • Andere: 4,0 Prozent

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2017 waren 112.298 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,9 Prozent.

Der Wahlkreis war bereits 1947 von Konrad Adenauer und auch danach hauptsächlich von CDU-Kandidaten gewonnen worden. Er wird im Landtag erstmals von Katharina Gebauer (CDU - 42,7 Prozent der Erststimmen) vertreten. Sie konnte ihn nach fünf Jahren von der SPD zurückerobern. Der bisherige Wahlkreisabgeordnete Achim Tüttenberg schied aus dem Parlament aus, da sein Platz 26 auf der SPD-Landesliste für einen Wiedereinzug zu knapp geschneidert war.

Hier die Kandidaten im Wahlkreis Rhein-Sieg-Kreis 4 bei der NRW-Wahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Katharina Gebauer (CDU): 42,7 Prozent
  • Achim Tüttenberg (SPD): 31,3 Prozent
  • Jennifer Kotula (FDP): 7,9 Prozent
  • Jürgen Fuchs (AfD): 6,3 Prozent
  • Alexandra Gauß (Grüne): 5,1 Prozent
  • Robert Andres (Die Linke): 4,5 Prozent
  • Wolfgang Roth (Piraten): 1,4 Prozent

Alle übrigen Kandidaten lagen unter 1 Prozent .

Quelle: Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen.

(holc)

Mehr Infos: