Newsticker
Scholz kündigt weitere Entlastungen für Bürger an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Rheinisch-Bergischer Kreis 1: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Bergisch Gladbach & Rösrath aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Rheinisch-Bergischer Kreis 1 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 21. Der umfasst die Gemeinden Bergisch Gladbach und Rösrath.
Foto: Thorsten Jordan (Symbolfoto)

Wahlergebnisse für Rheinisch-Bergischer Kreis 1 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 21. Dazu zählen die Gemeinden Bergisch Gladbach und Rösrath.

Der 15. Mai 2022 ist für NRW ein wichtiges Datum: Es gibt Landtagswahlen. An diesem Wahlsonntag wird ein neues Landesparlament gewählt. Wählerinnen und Wähler in Nordrhein-Westfalen entscheiden dabei, welche Parteien und welche Bewerber sie mit ihrer Vertretung im Düsseldorfer Landtag betrauen möchten. Mit ihrem Votum bestimmen sie darüber, wer während der kommenden fünf Jahre für die Gesetzgebung in ihren Bundeskand verantwortlich sein soll. NRW ist in 128 Wahlkreise aufgeteilt - einer darunter ist der Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1. Der umfasst die Gemeinden Bergisch Gladbach und Rösrath. Die Wahlbezirke sind so gestaltet, dass sie annähernd die gleiche Einwohnerzahl haben. Das ist allerdings nur eine Sollvorschrift. In der Praxis schwanken die Bewohnerzahlen um die Hunderttausender-Marke herum.

Wir versorgen Sie hier mit allen wichtigen Informationen zur Wahl. Am Ende des Artikels erfahren Sie, wie die Ergebnisse in diesem Wahlkreis bei der letzten Landtagswahl 2017 ausgefallen sind. Die Ergebnisse für 2022 liefern wir Ihnen nach Schließung der Wahllokale, also ab 18 Uhr. Hier finden Sie dann die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1.

Ergebnisse für Rheinisch-Bergischer Kreis 1: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

In diesem Datencenter werden nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Rheinisch-Bergischer Kreis 1 bei der NRW-Wahl 2022 angezeigt:

Bei der Landtagswahl 2022 in NRW gibt es laut Landeswahlleiter 13,2 Millionen Wahlberechtigte. Wählen dürfen alle volljährigen Deutschen, die seit mindestens 16 Tagen vor dem Wahltermin ihren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben. Wie bei jeder Landtagswahl können die Menschen wählen, ob sie ihre Stimmen vor Ort in den Wahllokalen oder schon vor dem Wahltag per Briefwahl abgeben.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1

Rheinisch-Bergischer Kreis 1 ist der Wahlkreis mit der Nummer 21.  Der umfasst vom Rheinisch-Bergischen Kreis die Gemeinden

  • Bergisch Gladbach
  • Rösrath

Die übrigen Gemeinden im Rheinisch-Bergischen Kreis gehören zum Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 2.

Lesen Sie dazu auch

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Rheinisch-Bergischer Kreis 1

Alle fünf Jahre findet die Landtagswahl in NRW statt. Dies waren 2017 bei den Zweitstimmen die Wahlergebnisse im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1:

  • CDU: 34,3 Prozent
  • SPD: 26,2 Prozent
  • FDP: 16,6 Prozent
  • Grüne: 8,6 Prozent
  • AfD: 6,2 Prozent
  • Linke: 4,4 Prozent
  • Piraten: 0,7 Prozent
  • Andere: 3,1 Prozent

Wahlberechtigt waren 105.306 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,2 %.

Der Wahlkreis wurde im Landtag durch den Wahlkreisabgeordneten Holger Müller (CDU - 41 Prozent der Erststimmen) vertreten, der dem Landtag seit 2005 angehört und das Direktmandat nach fünf Jahren von der SPD zurückerobert hatte. Müller verstarb am 9. Juni 2019. Nach seinem Tod rückte Hendrik Schmitz ins Parlament nach.

Hier die Kandidaten im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 1 bei der NRW-Wahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Holger Müller (CDU): 41,0 Prozent
  • Vera Werdes (SPD): 30,8 Prozent
  • Anita Rick-Blunck (FDP): 10,0 Prozent
  • Winfried Kranz (AfD): 7,1 Prozent
  • Friedhelm Weiß (Grüne): 6,8 Prozent
  • Thomas Joachim Klein (Die Linke): 4,4 Prozent

Alle übrigen Kandidaten lagen unter 1 Prozent.

Quelle: Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen.

(holc)

Mehr Infos: