Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Was ist die breite Mitte? Lindner bringt neue Zielgruppe ins Gespräch

Die Mitte der Gesellschaft: Jetzt extra breit und ohne Rand

Glosse Von Michael Stifter
11.08.2022

Ist Links das neue Rechts? Und wie gehen die da oben mit uns da unten um? Die Regierung definiert eine neue Zielgruppe und der politische Kompass propellert.

Die Bundesregierung will also etwas für die „breite Mitte“ tun. Als Mann jenseits der Vierzig denkt man da unwillkürlich an das kürzlich aussortierte enge Slim-Fit-Hemd, das rund um die breite Mitte nur noch mittelgut gepasst hat. Aber das ist natürlich nicht gemeint.

Neue Zielgruppe der Regierung: Ist die breite Mitte die neue neue Mitte?

Sondern eher so: Mitte immer gut, kann sich jeder gemeint fühlen. Und je breiter, desto besser, weil weniger Rand. Klar, kann man sich jetzt fragen, warum eigentlich nicht gleich alle. Oder ob die breite Mitte so etwas ist wie die neue neue Mitte. Sie wissen schon: Als Gerd Schröder noch Politiker war, hatte er einst diese neue Mitte umworben. Nur ist heute ja alles viel komplizierter als in den 90ern.

Gerade erst mussten wir schließlich mit dem Gedanken klarkommen, dass Links womöglich das neue Rechts ist. Aber das besprechen wir bei Gelegenheit wohl eher mal mit Sahra Wagenknecht.

Südis gegen Nordis statt Ossis gegen Wessis

Und dann gibt es ja noch die CSU, die ständig davor warnt, dass der Wohlstand in Deutschland von unten nach oben verteilt werden soll. Das wäre ja ein dickes Ding. Was denken die da oben eigentlich, wie sie mit uns da unten umgehen können? Oder wie der Bayer sagt: „Jetzt wird’s hinten höher wie vorn!“ Dabei meint die CSU das ja ganz anders, nämlich rein geografisch. Nord-Süd ist das neue Ost-West. Nordis und Südis statt Ossis und Wessis quasi.

Bei all diesem Links-rechts-oben-unten-Gedöns kann der politische Kompass schon mal ins Propellern geraten. Und so liegt der Finanzminister mit seiner Kreation der extrabreiten Mitte gar nicht so schlecht. Nur wie selbige den Gürtel enger schnallen soll, wenn das dicke Ende kommt, muss er noch erklären. Beim Slim-Fit-Hemd hat das schon mal nicht geklappt.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.