Produkte /

Airbus A380

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9ADC004BE41602.tif
Flughafen München

Warum die Hallentore für den A380 ein Loch bekommen

Der Riesen-Airbus A380 ist zu groß für die Wartungshalle am Münchner Flughafen. Aber Not macht erfinderisch.

Der Airbus A380 wird mit Wasserfontänen aus zwei Feuerwehrfahrzeugen in Hamburg begrüßt. Foto: Bodo Marks
Airbus A380

Größtes Passagierflugzeug der Welt in Hamburg begrüßt

Eigentlich ist der A380 für die Masse gemacht. Die Airline Emirates bietet auf der Strecke nach Hamburg nun dennoch etwas Exklusives für zahlungskräftige Passagiere. Bürgermeister Tschentscher erklärt, warum von solchem Luxus letztendlich alle Hamburger profitieren.

201811141746_40_254766_201811141739-20181114164025_MPEG2_00.jpg
Video

Hintern zu dick: A380 passt nicht in den Hangar

Not macht erfinderisch: Weil das größte Passagierflugzeug der Welt nicht durch das Tor der Wartungshalle am Münchner Flughafen passt, haben Techniker neue Tore mit einem Loch in der Mitte montiert.

flugsitze.jpg
Sex über den Wolken

Sex im Flieger: Echt jetzt, ’ne Luftnummer?

In der Bordküche? Auf der Toilette? Unter der Decke? Wovon Fluggäste laut Umfrage träumen und wie die Realität tatsächlich aussieht

Copy%20of%20SKV-Flughafen.tif
Soldatenverein

Wo Millionen abfliegen und landen

Ausflug zum Münchner Flughafen bringt Einblicke in die Arbeitsabläufe

Copy%20of%20Selbstfahrer-PST_2016_Vincy_ret_20160427fsc(2).tif
Firmen aus der Region

Die Allgäuer Firma Goldhofer nimmt Kolosse huckepack

Goldhofer aus Memmingen macht Schwertransporte leicht. Die Fahrzeuge des Unternehmens sind weltweit gefragt und bewegen riesige Flügel von Windkraftanlagen.

Elke Hieber, Kapitänin bei Lufthansa, sitzt in dem Cockpit des Passagierflugzeugs A380. Foto: Oliver Rösler/Lufthansa
Pilotinnen sind rar

Lufthansa will mehr Frauen in den Cockpits

Die Lufthansa müht sich, mehr Frauen in die Cockpits ihrer Jets zu bekommen. Doch auch 30 Jahre nach dem Berufseinstieg der ersten Pilotinnen beim Kranich finden sich nur wenige Interessentinnen.

Eigentlich wird er nur für Langstreckenflüge eingesetzt der Airbus A380. Diese Woche brachte er jedoch für Thomas Cook auch Touristen von Skandinavien nach Zypern und Mallorca. Foto: Andrew Matthews/PA Wire
Tourismusboom

Thomas Cook leiht sich Riesen-Airbus für Mittelmeer-Flüge

Europa hat Sommerferien und für Reiseveranstalter ist es schwierig, kurzfristig Mietflugzeuge zu chartern. Aus diesem Grund griff Thomas Cook zum Riesen-Airbus. Mit dem größten Passagierflugzeug der Welt fliegen skandinavische Touristen nun in Richtung Sonne.

Die beiden großen Flugzeughersteller teilen praktisch den gesamten Markt unter sich auf. Boeing ist dabei noch erfolgreicher als Airbus. Foto: Ted S. Warren/AP
Nachteile für Passagiere?

Boeing und Airbus festigen Marktmacht

Der führende Flugzeugbauer Boeing hat auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough seinem Rivalen Airbus die Grenzen aufgezeigt. Zusammen lassen die beiden Konzerne kleineren Herstellern kaum Chancen. Das könnte für Passagiere teuer werden.

In der Economy-Klasse müssen sich Passagiere meist mit weniger Beinfreiheit begnügen. Bei Emirates (im Bild) sind es zwischen 81 und 84 Zentimeter. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Freiheit für die Beine

Welche Sitzabstände bieten Airlines?

Vor allem für Menschen mit langen Beinen ist der Flug in der Economy Class meist wenig bequem. Die Sitzabstände bei den Airlines unterscheiden sich jedoch deutlich. Auch innerhalb eines Flugzeugs wird die Bestuhlung immer differenzierter.