Produkte /

Android

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Blindenhund, Prothese, Rollstuhlfahrerin: Die Messenger-Kommunikation soll inklusiver werden, wie etwa die neuen, ab Herbst verfügbaren Apple-Emojis zeigen. Foto: Apple/dpa-tmn
Emojis

Rollstuhlfahrer und Paare mit mehr Hautfarben: Emojis werden diverser

Apple und Google haben für den Herbst 2019 neue Emojis angekündigt. Nun können auch Paare jeder Hautfarbe und jeder sexueller Orientierung Händchen halten.

Windows 7 wird von Microsoft nicht mehr lange unterstützt. Foto: George Frey/EPA/dpa
Software-Dino

Was das Support-Ende für Windows 7 für Nutzer bedeutet

Es hat schon einige Jahre auf dem Buckel und bald drohen Nutzern klaffende Sicherheitslücken. Microsoft will den Support für Windows 7 einstellen - und das schon in wenigen Monaten. Was sollten Nutzer jetzt tun?

Ab dem 14. Januar 2020 stellt Microsoft den Support für das Betriebssystem Windows 7 ein. Foto: George Frey/EPA
Microsoft-Betriebssystem

Support-Ende für Windows 7 - Ein Software-Dino verschwindet

Es hat schon einige Jahre auf dem Buckel - nun kommt das Ende des Supports für Windows 7 in Sicht. Danach drohen Nutzern klaffende Sicherheitslücken. Die Zeit läuft.

Wenn es nur so einfach wäre: Ihr wahres Gesicht zeigen Schädlinge auf dem Smartphone immer seltener. Von Agent Smith bekommt der Nutzer gar nichts mit. Foto: Robert Günther/dpa-tmn/dpa
Agent Smith und Co.

Android-Schädlingen aus dem Weg gehen

Eine neue Spezies Android-Malware sorgt für Aufsehen: Agent Smith stellt zwar in Deutschland aktuell keine Gefahr dar - zeigt aber, dass Android-Nutzer aufpassen müssen, aus welchen Quellen sie Apps installieren.

Instagram, Facebook und WhatsApp hatten technische Probleme. Foto: Yui Mok/PA Wire
Virus befällt Whatsapp

Schadsoftware infiziert 25 Millionen Android-Smartphones weltweit

IT-Sicherheitsexperten warnen vor einer neuen Android-Schadsoftware. "Agent Smith" ersetzt bereits installierte Apps wie Whatsapp durch Fake-Versionen.

Damit weniger Nutzungsdaten in die Hände von Google fallen, lohnt es, die Synchronisierung der Dienste zu deaktivieren und «Personalisierte Vorschläge» abzuschalten. Foto: Matt Rourke/AP
Schutz

Google-Dienste auf dem Smartphone einschränken

Wer ein Android-Smartphone nutzt, gibt oft mehr von sich Preis als er es müsste. Denn mit einigen Einstellungen lässt sich auf bestimmte Nutzungsdaten der Daumen halten.

Um Vogelstimmen leichter von anderen Geräuschen unterscheiden zu können, werden die Aufnahmen in der Birdnet-App auch visualisiert. Foto: Stefan Kahl/BirdNET
Birdnet

App identifiziert Singvögel über ihr Zwitschern

Vögel lassen sich über ihren Gesang gut bestimmen - aber nur, wenn man Vorwissen hat. Eine App ermöglicht die Klang-Zuordnung jetzt auch Laien.

Apple setzt sich gegen den Vorwurf von Spotify zur Wehr, man verlange von den Kunden des Streamingdienstes überhöhte Provisionen. Foto: Fabian Sommer
Nicht marktbeherrschend

Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe

In der Musik-Streaming-Branche wird mit harten Bandagen gekämpft. Marktführer Spotify wirft Apple vor, sich mit einem eigenen Dienst Apple Music einen "unfairen Vorteil" verschafft zu haben. Der iPhone-Konzern kontert mit dem Vorwurf der Zahlentrickserei.

Mit iOS 13 landen Spam-Anrufe direkt auf der Mailbox. Foto: Andrea Warnecke
Neue Funktion

iOS 13 schickt Spam-Anrufer direkt zur Mailbox

Von Werbe- oder Betrugsanrufen will niemand belästigt werden. Hilfreich wäre es da, wenn solche Anrufe automatisch rausgefiltert würden. Das iPhone-Betriebssystem iOS 13 bietet bald genau diese Lösung.

Google stellt seine Chat-App «Allo» nach gut zwei Jahren wieder ein. Foto: Jannis Mattar
Allo, goodbye

Google stellt Chat-App ein

Die Chat-App "Allo" von Google hat schon wieder ausgedient. Nach gut zwei Jahren stampft der Tech-Konzern aus Mountain View das gefloppte Programm ein.