Bitcoin
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bitcoin"

Mit Bitcoin können Anleger im besten Fall gute Gewinne erzielen. Die müssen allerdings unter Umständen auch versteuert werden.
Bitcoin und Co.

Gewinn mit Kryptowährung muss versteuert werden

Bitcoin ist begehrt. Viele Anleger sehen in den Kryptowährungen eine Alternative zu Aktien, Anleihen oder Gold. Die Gewinne können hoch sein. Doch Anleger sollten das Finanzamt nicht vergessen.

Die hohe Nachfrage nach Technik für Rechenzentren und Grafikkarten beschert Nvidia einen satten Quartalsabschluss.
Umsatzsteigerung

Grafikkarten und Rechenzentren sorgen für Schub bei Nvidia

Einige Grafikkarten von Nvidia sind derzeit schwer zu bekommen. Die Firma versucht, gegenzusteuern. Unterdessen läuft auch das Geschäft mit Rechenzentren auf Hochtouren.

Der Videospielhändler Gamestop sorgte im Januar durch extreme Kurskapriolen am Finanzmarkt für Aufsehen.
Gamestop

Warnung vor Exzessen: Gamestop-Aktie geht erneut durch die Decke

Nach der Spekulationsschlacht zwischen Hobby-Anlegern und Hedgefonds schien die Luft bei Gamestop raus. Nun schließt die Aktie mit einem Plus von 104 Prozent.

Bitcoin im Wert von etwa 600 Euro wollte ein Unbekannter in Günzburg erpressen.
Günzburg

Sexerpressung in Günzburg: Täter will Bitcoin

Er sollte einem Unbekannten 0,015 Bitcoin überweisen, schilderte der 55-Jährige gegenüber der Polizei. Was sonst passieren sollte.

Der Bitcoin-Höhenflug hat die Digitalwährung diese Woche erstmals in ihrer Geschichte über die Marke von 50.000 US-Dollar getrieben.
Bitcoin

60.000-Dollar-Marke im Visier: Bitcoin-Höhenflug geht weiter

Der Bitcoin steigt und steigt. Immer mehr Anleger springen auf und befeuern den Kurs. Doch die Klettertour könnte Beobachtern zufolge aus dem Ruder laufen.

Viele vergleichen den Bitcoin mit Gold - Experten sind aber noch uneinig, ob Krytpowährungen und Edelmetalle tatsächlich die gleichen Eigenschaften auf den Finanzmärkten haben.
Investieren in Kryptowährungen

Was ist dran am Bitcoin-Hype?

Bitcoin? Bitcoin! BITCOIN!!! Die Kryptowährung erlebt derzeit einen Höhenflug. Erstmals in seiner Geschichte hat der Bitcoin sogar die Marke von 50 000 US-Dollar überwunden. Lohnt sich ein Investment?

Der Bitcoin gilt als die weltweit populärste Digitalwährung. Aber als Finanzanlage und erst recht als Zahlungsmittel ist die Kryptowährung höchst strittig.
Kryptowährung im Aufwind

Bitcoin-Rausch: Digitales Gold oder Zockerwährung?

Kaum eine Anlage hat sich an den Börsen im Corona-Jahr 2020 so gut entwickelt wie der Bitcoin. Manche Investoren sehen in der Digitalwährung schon eine Alternative zu Gold. Kritiker sehen aber triftige Gründe, vorsichtig zu sein.

Der US-Elektroautobauer Tesla öffnet sich für digitale Währungen. Das verschafft Bitcoin und Dogecoin kräftige Kursgewinne.
Krypto-Offensive von Tesla

Bitcoin und Dogecoin auf Rekordhoch

Tesla-Chef Elon Musk feuert Bitcoin und andere Cyberwährungen wie das vermeintliche Witzprojekt Dogecoin schon länger kräftig über seinen Twitter-Account an. Nun investiert sein E-Autobauer Tesla in großem Stil in Bitcoin - das nächste Allzeithoch folgt auf dem Fuße.

Ein Mann aus dem Landkreis Donau-Ries ist online an einen Betrüger geraten und hat bei einem Bitcoin-Geschäft viel Geld gelassen.
Landkreis Donau-Ries

Mann aus dem Donau-Ries-Kreis verliert viel Geld bei Bitcoin-Geschäft

Zu verführerisch war der Gedanke mit einem Bitcoin-Geschäft Gewinn zu machen. Am Ende verlor ein Mann aus dem Landkreis Donau-Ries sehr viel Geld.

Ein Bitcoin-Logo ist auf einem Geldautomaten in Hongkong zu sehen.
Kryptowährung

Bitcoin kratzt an 50.000-Dollar-Marke

Der US-Elektroautobauer Tesla beabsichtigt, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren und löst damit einen Höhenflug der Digitalwährung aus. Für den Boom gibt es aber noch andere Gründe.

Computerviren können IT-Netzwerke befallen und komplett lahmlegen.
IT-Sicherheit

Was passiert, wenn Hacker eine Klinik angreifen

Plus Profis kapern die Computernetzwerke von Kliniken, Firmen, Universitäten. Sie fordern hohe Lösegelder. Auf der Spur von Cyber-Kriminellen.

Ein Cyberkrimineller hat Millionen Euro in der Kryptowährung Bitcoin mit einem offenbar sehr ausgeklügelten Passwort gesichert - die Polizei vermutet, er könnte es selbst nicht mehr wissen.
Cyberkriminalität

Polizei beschlagnahmt Bitcoins - doch Passwort fehlt

50 Millionen Euro in Kryptowährung werden bei einem Betrüger aus Bayern sichergestellt. Zumindest theoretisch. Denn an einen Großteil des Geldes kommen die Behörden nicht ran.

Bei der Staatsanwaltschaft Kempten liegen Bitcoins im Wert von 53 Millionen Euro. Doch sie kommt nicht an das Geld.
Kryptowährungen

In Kempten liegt ein Schatz von 53 Millionen Euro in Bitcoins – doch er ist unerreichbar

Plus Die Staatsanwaltschaft Kempten hat 1730 Bitcoins, aber die Passwörter fehlen. Sie stammen von einem Mann der 2014 wegen Computerbetrugs verurteilt wurde.

Bargeld soll es laut EZB auch in Zukunft noch geben.
Finanzen

Digitaler Euro: Das sind die Pläne der EU

Die EZB plant zusammen mit der Kommission den digitalen Euro. Viele Fragen sind noch ungeklärt. Das Digitalgeld soll aber keine Konkurrenz zum Bargeld werden.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Kommentar

Warum die Dax-Rekorde mit Vorsicht zu genießen sind

Die Börsen erreichen Rekordwerte. Dahinter steckt viel Hoffnung auf ein Ende der Corona-Krise und das billige Geld der EZB. Auf Dauer ist Umsicht gefragt.

Bitcoins liegen nur digital vor. Für einen deutschen Programmierer bedeutet das Unglück: Er kommt nicht an sein Geld.
Geld

Bitcoin-Code verloren: Er ist Multimillionär – theoretisch

Es ging um 180 Millionen Euro: Wie die Bitcoinblase einen Deutschen fast sehr reich gemacht hätte.

Bitcoins können reich machen - vorausgesetzt, man erinnert sich an sein Passwort.
New York Times

Deutscher verliert Passwort zu riesigem Bitcoin-Vermögen

Ein Passwort für 200 Millionen Dollar: In San Francisco hat ein aus Deutschland stammender Programmierer nur noch zwei Versuche, um ein vergessenes Passwort richtig einzugeben. Ein Passwort, das ihn reich machen würde.

Laut Generalstaatsanwaltschaft war der DarkMarket bis zum Zeitpunkt der Schließung mit seinen fast 500.000 Nutzern und mehr als 2400 Verkäufern der wohl weltweit größte Darknet-Marktplatz.
Fast 500.000 Nutzer

Ermittler heben riesigen illegalen Web-Marktplatz aus

Zahlreiche Länder sind an der Aktion gegen die Plattform DarkMarket beteiligt. Dort sollen Drogen und Falschgeld gehandelt worden sein. An der deutsch-dänischen Grenze geht der mutmaßliche Betreiber den Fahndern ins Netz.

Die Plattform mit der Bezeichnung DarkMarket sei am Montag geschlossen und die Server abgeschaltet worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz mit.
Im Darknet

Ermittler heben großen illegalen Marktplatz im Internet aus

Zahlreiche Länder sind an der Aktion gegen die Plattform DarkMarket beteiligt. Dort sollen Drogen und Falschgeld gehandelt worden sein. An der deutsch-dänischen Grenze geht der mutmaßliche Betreiber den Fahndern ins Netz.

Nach Rekordwerten in der vergangenen Woche erleidet der Bitcoin einen Schwächeanfall. Mit der Entwicklung vom Wochenende brach der Kurs zeitweise um mehr als zwanzig Prozent ein.
Abwertstrend

Bitcoin bricht nach Rekordjagd erneut ein

Vergangene Woche knackte die Digitalwährung Bitcoin noch die Marke von einer Billion Dollar. Inzwischen sinkt ihr Wert wieder deutlich. Experten sehen damit die Schwankungsanfälligkeit verdeutlicht.

Bezahlen kann man mit der Digitalwährung Bitcoin nur an wenigen Orten. Dennoch sorgt sein rasanter Kursanstieg für Aufsehen.
Finanzen

Warum der Bitcoin dem Dax auf der Rekordjagd folgt

Plus Wer vor einem Jahr in Bitcoin investierte, kann sich nun über sagenhafte Renditen freuen. Ist Bitcoin eine Option für Bankkunden, die sich über Negativzinsen ärgern?

Die Digitalwährung Bitcoin hat sich binnen einen Jahres im Wert vervielfacht.
Bitcoin-Kurs

Bitcoin steigt über 35.000-Dollar-Marke

Die Blockchain-Währung Bitcoin hat die Marke von 35.000 Dollar durchbrochen und hat damit den Rekordwert von Montag überstiegen.

Ein Mann hält eine nachgemachte Münze mit dem Bitcoin-Logo in den Händen.
Kryptowährung im Aufwind

Bitcoin-Rally geht weiter: Kurs erstmals über 28.000 Dollar

Der Höhenflug der Digitalwährung Bitcoin hat sich auch am Sonntag fortgesetzt.

Coinbase, US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, strebt an die Börse.
Milliarden-Bewertung

Bitcoin-Handelsplatz Coinbase stellt Weichen für Börsengang

Die größte US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, Coinbase, bereitet einen Börsengang vor.

Ein Mann aus dem Landkreis bestellte reihenweise Pakete unter falschem Namen. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Neu-Ulm

Prozess in Neu-Ulm: Wie ein Post-Mitarbeiter seine Schulden begleichen wollte

Plus Ein 33-Jähriger aus dem Kreis Neu-Ulm arbeitete bei der Post in Neu-Ulm und wollte mit einem Schummel Geld verdienen. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten.